Parkführung als Willkommensgruß
Bild: Hövelmann
Forum-Chef Ludger Junkerkalefeld führte die Gruppe durch den Oelder Vier-Jahreszeiten-Park. Auch das Freibad war ein Ziel.
Bild: Hövelmann

„Spiel, Spaß und Unterhaltung für jedermann“ versprach er am Mittwoch den mehr als 80 Teilnehmern, nachdem Oeldes Bürgermeister Karl-Friedrich Knop sie auf den Treppen des Volksbankforums begrüßt hatte. Unter ihnen waren auch Asylbewerber, die derzeit in Oelde und Stromberg leben. Zusammen mit ihren Integrationslotsen und Paten sowie Vertretern aus Politik, von sozialen Fachdiensten und gemeinnützigen Einrichtungen waren sie gekommen, um ihre neue Heimat kennenzulernen. Ihr Weg führte sie vom Freibad durch blühende Parkanlagen hin zur großen Spielburg, dem Höhepunkt für die jüngsten Teilnehmer. Dort konnten sie ausgelassen klettern und toben. Einen gemütlichen Abschluss fand der Abend bei einem gemeinsamen Picknick im Grünen, das die Stadt Oelde gesponsert hatte. „Mir gefällt der Park“, resümierte Sami Asaaker. Bereits im vergangenen Jahr war er zu Besuch im Freibad. „Auch diesen Sommer komme ich gern wieder hierher, um schwimmen und spazieren zu gehen“, sagte der 23-jährige Syrer, der seit zehn Monaten in Oelde ist. Stattgefunden hatte die Veranstaltung im Rahmen der Aktionsreihe „Wir in Oelde“, die auf Initiative des Arbeitskreises Integration ins Leben gerufen worden war. So konnten in den vergangenen Monaten bereits das Rathaus und die Stadtbücherei besichtigt werden. „Das Echo auf den Ausflug war unglaublich groß. Deshalb werden wir versuchen, ihn zu wiederholen“, sagte Heike Ewers, Pädagogische Mitarbeiterin der Volkshochschule (VHS) Oelde-Ennigerloh, die die Veranstaltung in Kooperation mit der Stadt Oelde organisiert hatte.

SOCIAL BOOKMARKS