Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Foto: Haunhorst
Mit dem Rettungshubschrauber wurde am Mittwochnachmittag ein Mann aus Oelde in ein Krankenhaus nach Münster geflogen. Er war mit dem Fahrrad auf dem Radweg an der Wiedenbrücker Straße in Oelde unterwegs gewesen und mit einem Rennradfahrer zusammengestoßen. Dieser wurde leicht verletzt.
Foto: Haunhorst
Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, konnten Polizei und Feuerwehr an der Unfallstelle - von Oelde aus kommend kurz hinter der Einmündung Bergeler Weg - noch nicht sagen. Sehr schnell vor Ort gewesen war die Oelder Feuerwehr, da sie von einem Einsatz an der Autobahn zurück zur Feuer- und Rettungswache fuhr. 

Zweiter Radfahrer wird leicht verletzt

Die Feuerwehrleute verständigten zwei Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug. Auch der Rettungshubschrauber wurde angefordert, da der eine der beiden Radfahrer nicht ansprechbar war. Der andere Mann, der mit dem Rennrad unterwegs gewesen war, wurde nach Angaben von Feuerwehr-Einsatzleiter Vincent Tielke leicht verletzt und ins Oelder Krankenhaus gebracht.

Pkw-Brand gelöscht

Zunächst ausgerückt war der Löschzug Oelde der Feuerwehr am Nachmittag wegen eines Pkw-Brandes auf dem Rastplatz Am Berge an der Autobahn 2. Ein Autofahrer aus Bochum hatte nach Angaben von Vincent Tielke während der Fahrt über die Autobahn Rauch im Wagen bemerkt, den Rastplatz angesteuert und die Feuerwehr gerufen. Als diese eintraf, stand der Pkw in Flammen. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und kamen auf dem Rückweg zur Wache dann an der Unfallstelle der beiden Radfahrer vorbei.

SOCIAL BOOKMARKS