Radstation und Minigolf auf der Kippe
Radstation und Kiosk am Oelder Bahnhof können möglicherweise aus finanziellen Gründen nicht länger im gewohntem Umfang betrieben werden.

Der eingetragene Verein und Beschäftigungsträger PAO hält die Radstation und den Kiosk am Bahnhof täglich von 5.30 bis 18 Uhr geöffnet. Zudem erbringt PAO Dienstleistungen für die Stadt Oelde wie die Reinigung der Toilettenanlagen und des Bahnhofsumfeldes. Zudem ist PAO im Bereich Asyl tätig und betreibt die Minigolfanlage im Stromberger Gaßbachtal.

Für diesen Ist-Zustand  muss PAO jährlich 113 000 Euro aufbringen. Die Stadt Oelde zahlte bisher einen Zuschuss von 60 000 Euro pro Jahr, den sie angesichts der schwierigen Haushaltslage eigentlich noch kürzen wollte. Die jetzt schon bestehende Unterdeckung von 53 000 Euro kann PAO nicht mehr tragen. Im Sozialausschuss hat PAO deshalb vorgeschlagen, die Öffnungszeiten von Radstaion und Kiosk am Bahnhof auf 5.30 bis 13.18 Uhr zu kürzen und diverse Dienstleistungen sowie die Minigolfanlage im Gaßbachtal Stromberg ganz aufzugeben. Jetzt wird die Oelder Kommunalpolitik kurzfristig entscheiden müssen, was sie will.

SOCIAL BOOKMARKS