Rauchmelder verhindert Schlimmeres
Bild: Hahn
Für die Dauer des Einsatzes der Feuerwehr musste ein Teil des Berliner Rings in Oelde am Dienstagmorgen gesperrt werden.
Bild: Hahn

Nachbarn hatten aus der Wohnung im ersten Stock des Hauses das Signal des Rauchmelders gehört und dann auch Brandrauch gerochen. Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen, die bereits völlig verraucht war. Deswegen betraten die Einsatzkräfte unter Atemschutz die Wohnung. Als Ursache des Rauchs fanden sie einen offenbar vergessenen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vor. Die Bewohnerin war nicht im Haus. Es hätten sich noch keine Flammen gebildet gehabt, erklärte der Einsatzleiter, Brandoberinspektor Josef Griesedieck. Er nannte den Einsatz einen idealen Beweis für die Wirksamkeit von Rauchmeldern. Als wesentliche Maßnahme wurde die Wohnung entlüftet. Für die Dauer des Einsatzes musste der Berliner Ring voll gesperrt werden.

SOCIAL BOOKMARKS