Regen trübt Oelder Open-Air-Vergnügen nicht
Bild: Frielinghaus
Im Stil der 50er-Jahre und mit mitreißender Spielfreude rockte die Rockabilly-Band Boppin’B die Bühne an der Alten Post.
Bild: Frielinghaus

„Bei den schlechten Witterungsverhältnissen können wir mit der Zahl der Besucher zufrieden sein“, sagte Citymanager Helmut Jürgenschellert. „Alle drei Standorte wurden gut besucht“. Auf drei Bühnen traten vier Bands mit bekannten Namen auf. Prominentester Gast und Top Act auf der Bühne am Marktplatz war Schlagersänger Olaf Henning. Mit bekannten Titeln wie „Die Manege ist leer“ und „Cowboy und Indianer“ begeisterte er Jung und Alt. Außerdem stellte er Lieder aus seinem neuen Album vor. Auf der Bühne an der Geiststraße sorgten die Colorados mit Liedern aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren für Stimmung. Wie gewohnt lieferten die Musiker aus Oelde einen tollen Auftritt ab. „Wir sind gut drauf, hier geht die Post ab“, stellten sie fest und animierten das Publikum mitzusingen. Ihren ersten großen Auftritt absolvierte die Schülerband der Städtischen Realschule Oelde unter Leitung von Musiklehrerin Ruth Wegener und Gitarrist Richy Brüggenkamp von den Colorados – ebenfalls auf der Bühne an der Geiststraße. Etwas ruhigere Töne schlug zunächst die Zwei-Mann-Band Hänk und Tänk bei der Alten Post an. Sie punkteten bei ihren Zuhörern mit akustischen Versionen bekannter Pop- und Rock-Stücke. Im Anschluss spielte Boppin‘B, die als führende Rockabilly-Band Deutschlands gilt. Auf der Bühne auf dem Marktplatz begeisterte die Pur-Coverband Abenteuerland mit Liedern wie „Herzbeben“ oder „Funkelperlenaugen“. Für die Bewirtung der Besucher der Musikveranstaltung sorgten Oelder Gastronomen.

SOCIAL BOOKMARKS