Saison im Stromberger Freibad endet
Bild: Frielinghaus
Ihre letzten Bahnen für diese Saison haben auch Dorothee Elbracht und Heike Jasper aus Beckum im Freibad im Stromberger Gaßbachtal gezogen.
Bild: Frielinghaus

 Bereits um 8 Uhr stiegen die ersten Besucher ins Wasser, um sich danach dann beim traditionellen Frühstück am Tag des Saisonabschlusses mit frischem Kaffee und belegten Brötchen zu stärken.

„Für uns ist es ein gutes Jahr gewesen“, sagte Wolfgang Röttig, Schriftführer des Fördervereins Gaßbachtal, der das Freibad betreibt. Viele Aktionen für Jung und Alt wie unter anderem der Tag am Wasser mit internationalen Stars aus der Reiterszene, das Bikertreffen mit rund 400 Motorrädern oder der Burggrafenlauf hätten zahlreiche Besucher ins Gaßbachtal und zum Freibad gelockt. Der Start der Saison im März sei etwas ganz Besonderes gewesen, erinnerte sich Röttig. Bei einer Temperatur von minus fünf Grad Celsius hatten sich die ersten Schwimmer ins Becken getraut.

Den Besucherrekord mit 1005 Badegästen konnte das Freibad am 7. Juli erzielen.

Beim Blick auf die vergangenen Jahre habe der Förderverein festgestellt, dass gerade zu Beginn und am Ende der Saison in Stromberg viele Auswärtige das Angebot gern nutzten. „In der Vor- und Nachsaison konnten wir sogar Badegäste aus Dortmund oder Bielefeld in Stromberg begrüßen“, berichtete Dr. Rolf Becker, Vorsitzender des Fördervereins.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Montag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS