Schüler informieren sich über Berufe  
Bild: Junker
Alexandra Jung informierte Joanna Marschall, Merve Kilavuz und Behriye Bozdemir (v. l.) bei der „Mach mit“ im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde über den Beruf der Gesundheits-und Krankenpflegerin
Bild: Junker

Sie boten den Jugendlichen vielfältige Einblicke in ihre Ausbildungsberufe. Die „Mach mit“ biete einen bestmöglichen Erfahrungsaustausch, sagte Oeldes Bürgermeister Karl-Friedrich Knop in seiner Begrüßungsrede. Er ermunterte die Jugendlichen, Kontakte zu knüpfen und Gespräche mit Auszubildenden und Ausbildern zu suchen. „Ihr werdet wertvolle Informationen und Tipps erhalten für Euren Weg in die berufliche Zukunft.“

Die Ausbildungsmesse findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Seit 2002 gehört auch die Stadt Ennigerloh zu den Veranstaltern. Wie wichtig eine gute Ausbildung sei, betonte der Erste Bürger der Stadt Ennigerloh, Berthold Lülf. Um einen gelungenen Einstieg ins Berufsleben zu erfahren und um am Arbeitsmarkt bestehen zu können, seien Fachkräfte mehr denn je gefragt. „Der Wettlauf um die guten Köpfe ist in vollem Gange“, sagte er.

Über den Tellerrand blicken

Während einige Schüler die Lehrlinge bei der Azubi-Runde im Forumszelt mit Fragen löcherten, schnupperten die anderen an den Ständen der Unternehmen im Ausstellerzelt in ihre möglichen Traumberufe.

Joanna Marschall, Merve Kilavuz und Behriye Bozdemir informierten sich bei Alexandra Jung, Gesundheits- und Krankenpflegerein im Oelder Marienhospital. Die drei Anne-Frank-Schülerinnen aus Ennigerloh möchten später einmal im Gesundheitswesen arbeiten und haben alle bereits Praktika in diesem Bereich absolviert. Für sie sei die „Mach mit“ eine tolle Möglichkeit, noch einmal über den Tellerrand hinauszublicken.

Am heutigen Samstag sind auch Eltern zur Ausbildungsmesse „Mach mit“ eingeladen. Beginn im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde ist um 9 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS