Stiftung schenkt Senioren mehr Freude
Bild: Timmermann
Der Glaspavillon im Garten des Seniorenzentrums Am Eichendorffpark in Stromberg bringt Bewohnern und ihren Angehörigen ein deutliches Plus an Lebensqualität. Ermöglicht wurde diese Investition durch die Paul-Mehlan-Stiftung.
Bild: Timmermann

Durch seine Sparsamkeit habe er ein Vermögen aufbauen können. Dieses wird von den Strombergern Rolf Becker, Klaus Dieter Elpers und Waltraud Westermann als Vorstand verwaltet. Weitere Mitglieder gibt es nicht.

Das Vermögen der Stiftung, dessen Betrag der Vorstand als „satte Summe“ beschreibt, bleibt unangetastet. Ausgegeben wird das, was aus dem Vermögen beispielsweise durch den Handel mit Aktien erwirtschaftet wird.

Die Arbeit der Stiftung wird regelmäßig vom Regierungspräsidium überprüft. Insbesondere profitieren die Bewohner des Seniorenzentrums Am Eichendorffpark in Stromberg. Das entspricht dem Wunsch von Paul Mehlan und dem Stiftungziel, wie etwa die Anschaffung eines Glaspavillons im Garten des Zentrums zeigt.

Die Bewohner halten sich dort gern auf, allein, mit anderen Senioren oder Besuchern, bei Sonnenschein oder Regen. „18 000 Euro hat die Stiftung dafür ausgegeben“, sagt Rolf Becker.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS