Ute Figgemeier bleibt Vorsitzende
Foto: gl
Coronabedingt hatte die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Oelder Overbergschule einige Monate verschoben werden müssen. Das Foto zeigt (links von unten nach oben) Eva Hermeier, Anja Kampkötter, Stefanie Gläsker, Pola Neuhaus und Janine Weinekötter sowie (Mitte von unten nach oben) Ute Figgemeier, Dr. Catharina Namislo und Katja Elbracht sowie (rechts von unten nach oben) Michael Vennewald, Eva Niebert, Sandra Hindahl sowie Judith Meyer-Richter.
Foto: gl

Die üblicherweise bereits im zweiten Jahresquartal stattfindende Mitgliederversammlung hatte coronabedingt um einige Monate verschoben werden müssen. Ute Figgemeier konnte als Vorsitzende daher erst kürzlich zahlreiche Mitglieder, unter anderem auch die Schulleitung mit Rektorin Antonia Hegemann und Konrektorin Katrin Stapel, begrüßen.

Leiterin unterstreicht Bedeutung des Fördervereins

Aus dem Vorstand wurde mit einem herzlichen Dank für ihre Arbeit und Unterstützung Silke Pähler und aus dem Beirat Nicole Deupmann, Nicki Tuschl und Marion Adams verabschiedet.

Schulleiterin Antonia Hegemann unterstrich die Bedeutung des Fördervereins für den Schulalltag an der Overbergschule. „Dank der Hilfe des Fördervereins konnten und können wir zahlreiche Projekte und Anschaffungen für unsere Schule realisieren“, sagte sie.

Das Protokoll der vergangenen Zusammenkunft verlas Schriftführerin Silke Pähler. Wesentliche Projekte des Jahres 2019 waren die Anschaffung einer neuen Musikanlage, die monatliche Förderung der Obstpausen, die Neuanschaffung von Büchern für die schuleigene Bücherei sowie die Beschaffung von Holz und weiterem Material zur Anfertigung von Schulbänken und Aufbewahrungsboxen. „Im Jahr 2020 ist alles leider etwas anders, eine Planung im Voraus ist und war sehr schwierig“, betonte Ute Figgemeier.

Sponsorenlauf verschoben

So lässt sich laut Bericht unter anderem der für den Herbst dieses Jahres geplante Sponsorenlauf aufgrund der aktuellen Beschränkungen schwer durchführen und muss daher auf das nächste Jahr verschoben werden. Bereits realisiert werden konnte hingegen die Anschaffung von Spectra-Experimentierboxen für den Unterricht zu den Themenbereichen Strom und Magnetismus.

Für den laut Satzung personenmäßig nicht begrenzten Beirat konnten in diesem Jahr Judith Meyer-Richter und Sandra Hindahl vom Kollegium der Schule sowie Katja Elbracht, Eva Niebert, Janine Weinekötter, Pola Neuhaus, Anja Kampkötter und Stefanie Gläsker gefunden werden.

Der Förderverein ist mit einer E-Mail an foerderverein.overbergschule@oelde.de zu erreichen.

SOCIAL BOOKMARKS