Von der Kunst, ein Wasserfloh zu werden
Der schauspielerische Nachwuchs der Burgbühne Stromberg ist auch im neuen Kinderstück „Die phantastische Insel“ aktiv. Das Bild zeigt Philip, Meike, Carolin, Luzie, Regisseurin Claudia Bieber, Jade, Emma, Larissa und Anna.

 Humorvoll lässt die Theaterpädagogin die acht Mädchen und ihren männlichen Mitstreiter ihren Auftritt als Flöhe immer wieder trainieren.

Singen, hüpfen und schauspielen gleichzeitig – die Kinder müssen sich gehörig konzentrieren, damit sie nicht aus der Reihe tanzen. „Ich weiß, ihr verzweifelt an dieser Stelle“, sagt Claudia Bieber und geht die entsprechende Szene geduldig immer und immer wieder mit dem Burgbühnen-Nachwuchs durch.

Aus vielen kleinen Teilen, die in vielen Proben wie diesen entstehen, setzt die Regisseurin langsam, aber sicher ihre Inszenierung zusammen. Am Sonntag, 13. Mai, ist Premiere. Rund 50 Schauspieler im Alter zwischen 5 und 40 Jahren werden dann auf der Bühne stehen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS