Werner Klenks Werke sollen benutzt werden
Bild: Frielinghaus
In seinem Atelier in Sünninghausen modelliert Werner Klenk die Antonius-Figur.
Bild: Frielinghaus

Inspiriert wurde der Künstler von der Legende über den Franziskaner Antonius, der vor den Toren der Stadt zu den Fischen im Meer predigte, weil ihm die Menschen nicht zuhören wollten. Der Brunnen soll eine Verbildlichung dieser Begebenheit darstellen, die auf die heutige Zeit übertragbar sei. Wichtig ist Klenk allerdings nicht nur die Weitergabe der Legende, die der Brunnen darstellen soll. „Ich habe es gern, wenn meine Kunstwerke benutzt werden und zum Anfassen reizen“, sagt er. Deshalb könne der Brunnen auch als Sitzgelegenheit dienen oder Kindern im Sommer eine Erfrischung im Brunnenbecken bieten.

Geist des Ortes einfangen

Bevor das Projekt starten konnte, fuhr Klenk nach Papenburg, um die Atmosphäre und den Geist des Platzes einzufangen. „Es ist mir wichtig, dass meine Kunstwerke an ihren Bestimmungsort passen, deshalb habe ich den Platz und die Häuser ringsum erst einmal auf mich wirken lassen“, erklärt der Bildhauer. Zurück in Sünninghausen begann er dann, Entwürfe für den Antonius-Brunnen anzufertigen. Dazu formte er drei unterschiedliche Plastiken aus Ton. „Letztendlich ist es bei meiner ersten Idee geblieben, denn der erste Impuls ist häufig der Beste“, sagt Klenk überzeugt. Nachdem der Entwurf von den verschiedenen Instanzen in Papenburg abgesegnet worden war, modellierte Klenk die Antonius-Figur und die Fische für den Brunnen zunächst aus Ton und in Originalgröße. Die Tonfiguren dienten dann als Vorlage für die Gussformen.

Bronzefiguren gegossen

Am vergangenen Dienstag war es dann endlich so weit. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit und künstlerischen Schaffens gab Klenk den Staffelstab an die münstersche Kunstgießerei weiter. In Münster wurden die Bronzefiguren – die 2,20 Meter große Figur des predigenden Heiligen Antonius und die sieben unterschiedlich großen Fische – unter den Augen des Künstlers nun gegossen. Noch in diesem Herbst soll der Antonius-Brunnen in Papenburg fertiggestellt werden.

SOCIAL BOOKMARKS