Wohnmobilisten für Stromberg begeistern
Bild: eh
Das Stromberger Gaßbachtal soll ab dem nächsten Frühjahr Wohnmobilisten anlocken. Das Bild zeigt (v. l.) Helmut Kuhlmann und Peter Sonneborn (Bezirksausschuss Stromberg) sowie Susi und Siggi Bastigkeit, Platzwarte und Wirte des Clubhauses (Götz-Klause) des TC Stromberg.
Bild: eh

 Im Frühjahr 2017 sollen nun die ersten drei Stellplätze eröffnet werden. Weitere sind geplant.

„Ich bin euphorisch“, sagt der Stromberger beim Ortstermin im Gaßbachtal und schaut aus seinem Wohnmobil auf das Naherholungsgebiet, das seit Jahren eng mit dem Namen des Fördervereins als Betreiber des Freibads verknüpft ist.

Die Bedingungen für Reisende mit dem Wohnmobil seien rund um das Freibad sehr gut, betont Kuhlmann: „Wir bieten Möglichkeiten zum Schwimmen, zum Minigolfen, Boule- und Tennisspielen sowie einen Spielplatz für Kinder.“ Dazu die schöne Landschaft, Wander- und Radwege, touristische Ziele wie Burgberg und Burgbühne plus Gastronomie. Ein überzeugendes Gesamtpaket, wie er findet.

Dafür möchte der Stromberger, der seit etwa acht Jahren überzeugter Wohnmobilist ist, ab (vermutlich) März Wohnmobil-Reisende von nah und vor allem fern begeistern. Etwa 10 Euro soll die Stellplatzgebühr pro Tag betragen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS