Biker auf gesegneten Maschinen unterwegs
Bild: Baumjohann
Gesegnet hat Pfarrer Andreas Rösner die Motorradfahrer und ihre Maschinen.
Bild: Baumjohann

Im Rahmen einer kleinen Andacht, die einige Mitglieder des Gebrasa-Blasorchesters musikalisch begleiteten, segnete Pfarrer Andreas Rösner mehr als 60 Motorräder inklusive ihrer Fahrerinnen und Fahrer und wünschte ihnen eine stets sichere und unfallfreie Fahrt. „Wir sind uns sicher, dass wir Gottes Segen für unser Leben und für unser Unterwegssein benötigen. Gott ist einer, der die Wege des Menschen begleitet“, zeigte sich Pfarrer Rösner überzeugt und zitierte aus einem Text eines Motorradfahrers, den er gefunden hatte. „Wie schön ist es unterwegs zu sein, den Duft der Welt, den Wind im Gesicht zu spüren. Die Freude auf die Tour am Abend lässt manchen Tag überstehen, die Freude auf die Ausfahrt am Wochenende gibt mir Kraft für meine Arbeit.“

Motorradfahren könne beflügeln, zeigte sich Pfarrer Rösner als Nicht-Biker überzeugt: „Wenn Sie losfahren, den Alltag hinter sich lassen, ein Stück Abstand vom Normalen nehmen können, dann spüren Sie, dass das Leben schön ist.“ N

ach der Segnung machten sich die Motorradfahrer in Kleingruppen auf zu einer rund einstündigen Ausfahrt rund um Sassenberg, bevor sie zur Roadshow bei Hans-Werner Dieckmann fuhren. „Die gemeinsame Ausfahrt ist ebenso schon Tradition wie die Motorradsegnung“, sagte Jürgen Neuwerk.

SOCIAL BOOKMARKS