Brameyer und Raiffeisen öffnen Sonntag
Am Wochenende geht‘s rund beim Allerheiligenmarkt in Sassenberg.

Auf Initiative des Verwaltungsgerichts Münster kam jetzt eine Einigung zustande. „Die beiden Standorte Brameyer und Raiffeisen gehören unmittelbar zum Marktgeschehen dazu“, erklärte am Mittwoch Thomas Middendorf, Leiter des Bauverwaltungsamtes der Stadt Sassenberg und in dieser Funktion auch Leiter des Ordnungsamts, im Gespräch mit der „Glocke“.

Das werde allein schon dadurch deutlich, dass vor dem Hause Brameyer mit dem Autoscooter ein Fahrgeschäft der Kirmes seinen Standort habe. Auch werde das Areal von den Marktbesuchern als Parkplatz genutzt. Die Stadt Sassenberg, der örtliche Gewerbeverein und die Gewerkschaft Verdi hätten in den vergangenen anderthalb Wochen ständig miteinander in Kontakt gestanden, berichtete Middendorf. Der Vermittlungsvorschlag des Gerichts sei von allen Seiten akzeptiert worden.

Lebensmitteldiscounter dürfen nicht öffnen

Ausgespart vom verkaufsoffenen Sonntag bleiben die Geschäftslokale, die nicht zum zentralen Versorgungsbereich gehören, wie etwas die Lebensmitteldiscounter. Die Stadt Sassenberg wird voraussichtlich am Freitag, auf ihrer Internetseite einen Lageplan veröffentlichen, auf dem die Bereiche der Stadt gekennzeichnet sind, in denen die Geschäfte am Allerheiligenmarkt-Sonntag nun öffnen dürfen.

Zum 33. Mal öffnet am Wochenende, 3. und 4. November 2018,  der traditionsreiche Sassenberger Allerheiligenmarkt seine Pforten. Die bunte Mischung aus Trödelmarkt, verkaufsoffenem Sonntag und Kirmesbetrieb wird auch dieses Mal Besuchermassen aus nah und fern in die Hesselstadt locken. Besonders erfreulich: Laut Wetterprognose ist mit Sonnenschein zu rechnen.

Höhen-Feuerwerk als Einklang für den Allerheiligenmarkt

Die offizielle Eröffnung des Allerheiligenmarkts erfolgt am Samstag, 3. November, ab 11 Uhr auf dem Mühlenplatz. Nach dem besonderen Erfolg der vergangenen Jahre findet – ebenfalls am Samstag – ein Musik-Feuerwerk auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes statt. Gegen 19 Uhr startet ein Höhen-Feuerwerk.

Am Samstagabend wird außerdem noch zur Party-Meile auf den Klingenhagen und die Schloßstraße eingeladen. Am Partystand der „Oldies“ auf der Schloßstraße erwartet die Besucher neben Musik auch ein Unterhaltungsprogramm. Nicht fehlen dürfen beim Allerheiligenmarkt die Fahrten mit der Bimmelbahn. Der örtliche Gewerbeverein spendierte übrigens für jedes Kind in den Sassenberger Kindergärten zwei Freikarten für die Kindereisenbahn. Während des Allerheiligenmarktes verkehrt der kleine Zug am Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr.

Oldtimertraktoren und Neuwagen zu bestaunen

Auf dem Lappenbrink präsentieren verschiedene Autohäuser auf einer „Automeile“ ihre neuesten Fahrzeuge und Entwicklungen. Auf dem Klingenhagen werden zudem Oldtimer-Traktoren präsentiert. In der Sassenberger Mühle findet an beiden Veranstaltungstagen der Missionsbasar statt. Der Kindertrödelmarkt auf der Schürenstraße beginnt am Sonntag um 11 Uhr.

Zum Allerheiligenmarkt gibt es wieder einen Kirmesbetrieb mit Kinderkarussells und „Raupe“ auf dem Mühlenplatz sowie einem Kettenkarussell auf dem Edeka-Parkplatz. Weiterhin wird eine Kirmes auf dem Parkplatz von Möbel Brameyer aufgebaut. Dort gibt es neben Autoscooter, Kinderkarussell und Schießbude auch Getränke-, Wurst-, Fisch- und Süßwaren-Stände.

SOCIAL BOOKMARKS