Bürgerschützen feiern rauschendes Fest
                     
Für das Königspaar Sven und Silvia Wildermuth endet die Regentschaft mit dem Königsschießen am Montag. Bilder: Baumjohann

Die Kinderthrongesellschaft bilden Jan Ringemann und Anna-Maria Versmold, Arne Unverfehrt und Verena Weil, Liam Rayner und Julie Sophie Ruhe, Jan Henrik Schweitzer und Hanna Schöne, Maximilian Versmold und Celina Hagemann sowie Jonas Uhland und Liz Niemerg.

Bevor aber die Kinder des Bürgerschützenvereins zum Ringen um die Königswürde schreiten konnten, hatte das Schützenfest beim Antreten auf dem Tie Fahrt aufgenommen. Als Zeichen der Freundschaft überreichte der Zweite Vorsitzende der Bürgerschützen aus Hemer, Andreas Haun, Füchtorfs Vorsitzendem Olaf Elverkämper eine Plakette.

Über Orden durften sich Katharina Wienker und Lisa Lietmann freuen, die 15 Jahre dem Spielmannszug angehören. Für fünf Jahre bei den Schützenmädels wurden Katja Justus, Christine Kemner und Kim Laumann ausgezeichnet. Alle Füchtorfer Bürger und Neubürger forderte Elverkämper auf, gemeinsam generationenübergreifend ein rauschendes Schützenfest zu feiern.

Begonnen hatte das Fest bereits am Samstag mit dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt. Pfarrer Norbert Ketteler hatte die Messe mit den Schützen zelebriert. Den anschließenden großen Zapfenstreich auf dem Kirchplatz hatten Musikverein und Spielmannszug gestaltet, bei der Festballfete im Festzelt auf dem Schützenplatz spielten die „Groove Chucks“ auf und sorgten für beste Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

„Für manch einen war die Nacht viel zu kurz“, hielt Vorsitzender Olaf Elverkämper beim sonntäglichen Antreten auf dem Tie fest. Und ganz sicher genossen die Schützen auch den Dämmerschoppen am Sonntag, bevor das Schützenfest im Spargeldorf am heutigen Montag ab 9 Uhr mit dem Antreten aller Formationen, den Ehrungen, dem Königsschießen, der anschließenden Krönung des neuen Regentenpaares und dem Königsball seinem Höhepunkt entgegengeht.

Für den Wettkampf an der Vogelstange wünschte die scheidende Schützen-Majestät Sven Wildermuth allen Aspiranten viel Spaß: „Es war ein schönes Jahr, das viel zu schnell vorbeigegangen ist“, blickte er am Sonntag auf seine Regentschaft zurück. „Lasst uns heute noch mal richtig feiern“, forderte er seine Throngesellschaft ebenso auf wie alle Füchtorfer Bürgerschützen.

SOCIAL BOOKMARKS