Früh aufstehen für die Pri-Pro-Karten
Bild: C. Alsmann
Vier Karten pro Person konnten erworben werden, Mitglieder des Elferrates erfüllten die Platzwünsche der Reihe nach.
Bild: C. Alsmann

Ab 11 Uhr startete der Vorverkauf in der Gaststätte Artkamp, bereits um 8.30 Uhr schwoll die Menschenschlange vor der Tür an. Unmut kam bei den Jecken aber keinesfalls auf, denn wer einen Tisch mit der besten Sicht auf die Bühne wünschte, ließ sich gerne auf die Wartezeit ein. Außerdem blieb für die Narren reichlich Zeit, zu spekulieren.

Zum Zeitvertreib gab es die Möglichkeit, beim Prinzenlotto mitzumachen. Wer da eine Eingebung hatte, schrieb diese auf. Bei der Ziehung am Rosenmontag entscheidet bei mehreren richtigen Tipps das Los, wer einen Preis gewinnt. Pünktlich um 11 Uhr gab der Elferrat mittels Trillerpfeife die Kasse frei, und schon kurze Zeit später waren die Karten für die Prinzenproklamation am 16. Februar ausverkauft. Für den Prinzenball blieben wenige Restkarten übrig. Für die Karnevalsfeste verspricht Sitzungspräsident Robert Budde eine bunte Mischung aus Comedy, Musik und Tanz.

Bei einer Weinprobe nach dem Kartenvorverkauf suchte der Elferrat noch die besten Tropfen für den Ausschank bei den Veranstaltungen aus und stimmte sich auf den Besuch beim Prinzenempfang am Nachmittag in Ennigerloh ein. Nachdem sich Daniel Benefader bei der Karnevalseröffnung vom Posten des Vorsitzenden des KFV verabschiedet hatte, teilen sich nun Bernd Buddelwerth als Vorsitzender und Thomas Nierkamp als sein Stellvertreter dieses Amt. „Ein wenig nervös sind wir schon vor den großen Veranstaltungen“, geben die beiden zu.

Zum neuen Prinzen hüllen sich die Karnevalisten weiterhin in Schweigen. „Er kommt aus Füchtorf, so viel können wir verraten“, lautete die routinierte Auskunft des Prinzenfindungskomitees. In einem waren sich die Elferratsmitglieder aber einig: „Wir freuen uns auf die nächsten Wochen, es kann losgehen“. Die „Prinzenproklamation“ findet am Samstag, 16. Februar, ab 19.33 Uhr statt. Für den „Prinzenball zu Ehren des neuen Tollitätenpaars am 23. Februar ab 19.33 Uhr sind noch Restkarten bei Robert Freese, w 0160 / 91464154, erhältlich.

SOCIAL BOOKMARKS