Ganzes Dorf aktiv für Feuerwehrwettkampf
Bild: Austrup
Die DRK-Ortsgruppe Sassenberg sorgte mit leckerer Suppe dafür, dass sich die Mitglieder der Feuerwehren aus dem gesamten Kreis Warendorf, die am Leistungsnachweis teilnahmen, zwischen den Wettkämpfen stärken konnten.
Bild: Austrup

Doch einen Brand zu bekämpfen galt es nicht. Zu einem großangelegten Leistungsnachweis kamen am Samstag mehr als 800 Feuerwehrleute aus dem ganzen Kreis Warendorf an der Grundschule des Golddorfs zusammen. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Füchtorf war Ausrichter dieses jährlich stattfindenden Wettbewerbs.

„Ein halbes Jahr im Voraus haben wir uns bereits mit den Planungen beschäftigt“, so Löschzugführer Michael Lienker. Pünktlich um 7 Uhr absolvierten die drei Füchtorfer Gruppen ihren Nachweis beim Löschangriff, dem theoretischen Teil sowie auf der Hindernisbahn. Im Anschluss wurden allen Kameraden ihre Aufgaben zugeteilt, um einen reibungslosen Ablauf des Tages zu garantieren. „Gut, dass man in Füchtorf zusammenhält und sich auf die einzelnen Vereine, Kegelclubs und Cliquen verlassen kann“, erklärte der stellvertretende Löschzugführer Frank Pohlschmidt. Die Frauen der Feuerwehrmänner, die sogenannten „Flämmchen“, kümmerten sich um die Cafeteria sowie ein ausgiebiges Frühstück. Der Bürgerschützenverein des Golddorfs fand sich im Bierwagen zurecht und sorgte für kühle Getränke. Mehrere Kegelclubs, unter anderem „Die Quickies“, „Die Streichhölzer“ und „Die Saubermänner“, halfen beim Rangieren der einzelnen Löschfahrzeuge und beim Nachfüllen der Wasserbecken. Die Ehrenabteilung der Feuerwehr übernahm die Parkeinweisung an der Von-Korff Straße. Einige Füchtorfer Feuerwehrmänner waren ebenfalls als Schiedsrichter bei den Wettkämpfen eingeteilt.

Es war ein kameradschaftlicher Wettkampf der Feuerwehren aller Teams. Diese kassierten Fehlerpunkte, wenn die Ausrüstung nicht vollständig war, die Arbeitsaufträge des jeweiligen Gruppenführers unkorrekt mündlich wiedergegeben wurden oder sich bei der Durchführung der Aufträge kleinere Pannen einschlichen. Im Anschluss an den erfolgreichen Leistungsnachweis ließen die Kameraden der Feuerwehr den Tag in geselliger Runde ausklingen.

SOCIAL BOOKMARKS