Höhepunkt im Vereinsleben steht bevor
Die Kinder stehen am Schützenfest-Sonntag im Mittelpunkt des Geschehens. Am Montag können sie dann mit den „Großen“ an der Vogelstange das Ringen um die Königswürde mitverfolgen.

 Zu dieser Veranstaltung sind insbesondere die jugendlichen Besucher eingeladen, aber auch für höhere Altersklassen wird ein tolles Programm geboten. Am Samstag beginnt das Schützenfest mit der Heiligen Messe für die verstorbenen, gefallenen und vermissten Mitglieder um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes.

Nach dem Gottesdienst treffen sich alle Schützen am Hotel Börding, auf der Drostenstraße, um um 19.30 Uhr anzutreten und zum Rathaus zu marschieren. Das Gebrasa Blasorchester, der Spielmannszug, der Fanfarenzug „Landsknechte“ und der Spielmannszug Milte sind hierbei im Einsatz. Neben den Grußworten von Bürgermeister Josef Uphoff und Präsident Franz-Josef Ostlinning werden am Rathaus Fahne, Standarte und Vogel abgeholt, und der Umzug zum Schützenplatz setzt sich fort.

Um 21.30 Uhr ertönt unter dem Kommando des Ehrengarde-Kommandeurs Markus Maßmann der Große Zapfenstreich. Anschließend wird im Festzelt unter musikalischer Begleitung der überregional bekannten Band „Groove Chucks“ die Tanzveranstaltung sicher wieder bis in die frühen Morgenstunden andauern. „Groove Chucks“ sind auf dem Sassenberger Schützenfest erstmals zu hören, aber vielerorts bekannt und beliebt, so dass mit einer rauschenden Ballnacht zu rechnen ist.

Am Sonntag können die Schützen lange ruhen und sich auf den weiteren Festverlauf vorbereiten. Um 14 Uhr heißt es dann aber, am Lappenbrink in Höhe der Königschänke anzutreten. Die musikalische Begleitung erfolgt an diesem Festtag durch Gebrasa Blasorchester, Spielmannszug und Fanfarenzug sowie den Spielmannszug Füchtorf.

Nach dem Einholen von Fahnen und Standarten geht es über Lappenbrink, Zum Brökeland und Schürenstraße zum Mahnmal am Rathaus, um der verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Von dort aus setzt sich der Umzug über Schürenstraße, Langefort und Telgenkamp zum Festplatz fort, wo die Kinder im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Eine Kinderkompanie wird wieder am Umzug teilnehmen. Interessierte Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren treffen sich um 14.30 Uhr auf dem Dreihüm.Bei Bedarf gibt der Bürgerschützenverein noch Mützen an die Kinder heraus.

Wenn der Schützenzug seinen Weg von der Kranzniederlegung am Mahnmal zum Schützenplatz fortsetzt, reihen sich die Kinder auf der Schürenstraße ein. Nach dem Eintreffen im Brook feiern die Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren ihr eigenes Schützenfest.

Darüber hinaus stehen zahlreiche Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten bereit. Unter anderem findet ein Schießwettbewerb mit Lasergewehren für die Altersklasse 14 bis 17 statt, es winken Sachpreise. Die Krönung des neuen Kinderschützenkönigs stellt um 18 Uhr den Höhepunkt des Kinderschützenfests dar. Ferner werden Hampelmannkönig und Holzschuhkönig der Jungschützen ermittelt, und die Schützen können sich beim Sterneschießen messen. Z

ur Unterhaltung wird auf dem Pavillon ein Platzkonzert geboten. Um 15.30 Uhr findet im Festzelt die Ehrung der Mitglieder statt, die dem Verein seit 50 Jahren angehören. Zur musikalischen Unterhaltung dieser Veranstaltung wird das Gebrasa Blasorchester beitragen. Darüber hinaus wird es einen überregional bekannten Überraschungsgast geben. Am Montag ist die Nacht früh zu Ende: Der Spielmannszug weckt die Bevölkerung ab 5 Uhr. Um 7.30 Uhr treten Ehrengarde und Musikzüge an, um das amtierende Königspaar Michael Hülsmann und Nicole Strotbaum abzuholen.

Eine Stunde später treten alle Schützen auf dem Lappenbrink an und sind bereit zum Festumzug zum Brook. Das Kommando führt am Hauptfesttag Oberst Helmut Müller. Auf dem Festplatz stehen Ansprachen des Präsidenten und der noch amtierenden Majestät sowie Grußworte von Gästen auf dem Programm. Ehrungen und Beförderungen erfolgen, bevor das Ringen um die Königswürde erneut beginnt.

Zur Mittagszeit wird es heißen: „Wir haben einen König.“ Am Abend stellt die Proklamation des neuen Königspaares den Höhepunkt des Tages dar. Um 19 Uhr treten die Paare zur Polonaise auf dem Lappenbrink an, von dort geht es zum Brook, wo die Krönung stattfindet. Anschließend findet im Festzelt der Königsball statt.

Es spielt die Tanzband „Smile“, die ihre Premiere in Sassenberg feiert, aber über umfangreiche Erfahrungen auf vielen hochkarätigen Abendveranstaltungen verfügt.

SOCIAL BOOKMARKS