Kinder reiten und basteln in Füchtorf
Bild: Joe Rieder
Auch außerhalb der Reithalle hatten die Jungen und Mädchen im Rahmen der Ferienaktionstage in Füchtorf Spaß. Sie bastelten Pferde und malten diese aus.
Bild: Joe Rieder

Pferde basteln, Pferde ausmalen, Pferde puzzeln – auch im Fuchsbau, wie der Gemeinschaftsraum der Reithalle in Füchtorf heißt, waren die Jungen und Mädchen gut beschäftigt.

Die Schleife am Ende des Tages haben sich alle verdient

„Die 22 Kinder können ja schließlich nicht alle gleichzeitig reiten“, sagte Kathrin Nierkamp. Die Diplom-Pädagogin, die auch in ihrer Arbeit in der therapeutischen Reitschule Cassiopeia auf Harkotten in Füchtorf täglich Kinder und Pferde zusammenführt, weiß, wie viel Spaß den Kleinen das Reiten macht. Sie dürfen aber auch gern lernen, dass ein Pferd nicht nur Freude, sondern auch Arbeit bedeutet.

Also konnten die Kinder am Holzpferd außer dem Reiten auch das Putzen üben. „Am richtigen Pferd auch“, betont Nierkamp, die gemeinsam mit mehreren Mitgliedern aus dem Zucht-, Reit- und Fahrverein St. Hubertus Füchtorf darüber wachte, dass alles gut ging. Probleme waren allerdings keine zu erwarten, denn die Pferde, alle fünf im Besitz von Vereinsmitgliedern, sind lieb, friedlich und für den Job bestens geeignet. Sie spürten augenscheinlich, wie gut den Kindern die Aktion tat.

Einige der Jungen und Mädchen hatten den Tieren auch etwas zum Naschen mitgebracht. Die Kinder selbst bekamen Kuchen und kühle Getränke. Am Ende gab es, ganz wie bei einem richtigen Turnier, eine Schleife.

SOCIAL BOOKMARKS