Kneipentour läutet närrische Zeiten ein
Die „Oldies“ werden auch diesmal die Kneipentour des KCK musikalisch begleiten. Los geht es am Samstag, 10. Januar, um 19.33 Uhr im Hotel am Feldmarksee. Jedermann ist zum Mitfeiern eingeladen.

 Der KCK lädt zur alljährlichen Kneipentour ein, diesmal für Samstag, 10. Januar, und startet damit in die heiße Phase des Karnevals.

Wie in den vergangenen Jahren, wird das närrische Treiben durch den Oldieclub mit Unterstützung des Ramba-Zamba-Vereins musikalisch begleitet. Prinz Katti I. von Ehrengarde und Schuhparade und seine Prinzessin Anne I. werden in Begleitung ihres Elferrats den Kneipenbummel anführen.

Beginn ist um 19.33 Uhr im Hotel am Feldmarksee. Von dort geht es zu den Feldmarkstuben (Anno Tuck), nach einer weiteren Einkehr im „Eichenhof“ zieht der närrische Tross weiter zum „Seetreff“. Dort schlagen die Jecken für den Rest des Abends ihr Quartier auf. Alle, die Lust haben, sich dieser zwanglosen Tour anzuschließen, sind dazu eingeladen.

 Zwei Wochen später findet mit der Prinzenproklamation der erste Höhepunkte der 67. Session statt. Am 24. Januar ist es soweit, die neue Tollität wird in die Herxfeldhalle einziehen. Wer dabeisein möchte, kann sich die Eintrittskarten unter www.kck-sassenberg.de sichern. Die Ausgabe der Karten erfolgt am 18. Januar ab 18 Uhr in der Königschänke. Wer als neues Narrenoberhaupt in die Narrhalla einzieht, ist wie immer ein gut gehütetes Geheimnis und sorgt in jedem Jahr für Rätselraten. Neu ist diesmal allerdings, dass man mit etwas Glück und dem richtigen Tipp 66 Euro gewinnen kann.

Bis zum 16. Januar kann jedermann auf der Homepage des KCK seinen Tollitäten-Tipp abgeben. Ein weiterer Höhepunkt der Session ist der alljährliche Rathaussturm mit Umzug am Altweiber-Donnerstag, diesmal am 12. Februar, für den bei einigen Teilnehmern bereits jetzt die ersten Vorbereitungen laufen.

 In den vorigen Jahren hat sich dieser Umzug zu einem der schönsten im Kreis Warendorf gemausert. Mit seiner überschaubaren Größe ist er gerade bei kleinen Gruppen, „Karnevals-Laien“ oder zum „Aufwärmen“ für größere Rosenmontagsumzüge sehr beliebt und bestens für Neueinsteiger geeignet. Wer selbst einmal an diesem Umzug teilnehmen möchte, sei es als Fußgruppe oder mit einem Wagen, kann sich über das Kontaktformular der KCK-Homepage mit dem Komitee in Verbindung setzen.

SOCIAL BOOKMARKS