Kolping legt Computerkurse neu auf
Bild: Austrup
Kamen am Info-Stand der Sassenberger Kolpingsfamilie miteinander ins Gespräch: (v. l.) Anton Röhl, Karsten Preuß, Jutta Zimmermann und Margret Rüschoff.
Bild: Austrup

Gemeinsam mit Jutta Zimmermann und Margret Rüschoff steht der Vorsitzende am Samstagmorgen schon den zweiten Tag in Folge am Info-Stand vor dem Edeka-Markt.

Zeit, eine kleine Bilanz zu ziehen. „Wir haben viele nette Gespräche geführt und manches erfahren“, so Röhl. Vor allem Bildungsangebote würden von den Bürgern nachgefragt. „Viele finden es schade, dass die ehedem so beliebten Computerkurse nach dem Wegzug unseres IT-Experten Philipp Röhl nicht mehr durchgeführt werden“, weiß der Kolpingchef jetzt. Er hat sich daher fest vorgenommen, dieses Angebot wieder in den Programmkalender aufzunehmen. „Wer wir sind und was wir tun, wissen aber viele Menschen“, freut sich Anton Röhl.

101 Mitglieder habe die Sassenberger Kolpingsfamilie, verkündet er nicht ohne Stolz. Sie gestalten ihre kulturelle und kulinarische Freizeit gemeinsam, organisieren Theaterfahrten und Tagesausflüge, unternehmen Betriebsbesichtigungen und sammeln für gute Zwecke Altkleider und Altpapier ein. Dabei gibt es viele offene Angebote. Bei den Fahrradtouren in die nähere und etwas weitere Umgebung an jedem ersten Mittwoch im Monat ist jedermann ebenso gern gesehen wie bei den Veranstaltungen des Kolping-Bildungswerks.

Interessante Gespräche führen können die Mitglieder an jedem dritten Dienstag im Monat im Rahmen eines geselligen Treffs im Altenzentrum St. Josef. Auch bei der Suche nach neuen und aktuellen Veranstaltungen dürfen und sollen sich die Mitglieder einbringen. Günstige Urlaube in kolpingeigenen Hotels machen eine Mitgliedschaft ebenso interessant wie die weltweite Vernetzung des großen Verbands, dessen Logistik schon so manches kleine oder auch größere Problem zu lösen geholfen hat.

Die nächsten Aktionen für jedermann sind eine Besichtigung des Hofs Besselmann („Gut Emstal“) am Warendorfer Landweg am Samstag, 29. September. Im Anschluss wird noch gegrillt, Los geht es mit Fahrrädern um 15 Uhr auf dem Mühlenplatz. Die Kolpingbrüder und -schwestern freuen sich schließlich schon auf die Weinprobe mit dem Moselwinzer Andreas Erz am Freitag, 26. Oktober. Diese schmackhafte Veranstaltung nimmt ihren Lauf um 18 Uhr im VfL-Sportlerheim im Brook.

SOCIAL BOOKMARKS