Läufer lassen Jahr sportlich ausklingen
Bild: S. Austrup
Die zehn Kilometer lange Strecke führte durch den Brook und um den Feldmarksee. Sechs Kilometer misst die Runde, die ausschließlich durch den Brook führt.
Bild: S. Austrup

 „Herzlich willkommen zum lockeren Laufen mit Christian und Michael ohne Zeitabnahme, Startgebühren und natürlich auch Versicherung“, begrüßte Herweg die mehr als 100 Teilnehmer gut gelaunt trotz des nasskalten Wetters. Und die Läufer hatten sich einiges vorgenommen: Stand früher nur eine Laufstrecke zur Auswahl, werden mittlerweile zwei Distanzen angeboten. Die zehn Kilometer lange Strecke führt durch den Brook und um den Feldmarksee. Matthias Kahle führte die Aktiven über die lange Distanz. Sechs Kilometer misst die Runde, die ausschließlich durch den Brook führt. Auch Nordic-Walker, Wanderer und Naturfreunde kommen gerne zum Sylvesterlauf nach Sassenberg. „Wir versuchen, jedes Jahr dabei zu sein, und wer aus gesundheitlichen Gründen einmal nicht teilnehmen kann, kommt trotzdem auf den Sekt im Anschluss in das Clubheim“, freute sich Gudrun Korte, Leiterin der VfL Nordic-Walking-Truppe. 

Entspannte Atmosphäre

Alle Laufbegeisterten zeigten sich hochmotiviert und positiv überrascht ob der netten und entspannten Atmosphäre. Auch die tierischen Mitläufer – einige Walkerinnen hatten ihre Hunde mitgebracht – schienen die besondere Atmosphäre zu genießen. Wer sich am letzten Tag des Jahres noch einmal sportlich betätigt hatte, der konnte auch sofort im Anschluss im Sportlerheim den zur Neige gegangenen Elektrolythaushalt wieder auftanken. Gesellig bei alkoholfreiem Bier, warmem Kakao oder Iso-Drinks ließen die Läufer den Nachmittag ausklingen.

SOCIAL BOOKMARKS