Mathis Rehbaum regiert Füchtorfs Nachwuchs
Bild: Baumjohann
Lorena versuchte ihr Glück beim Nachwuchsschießen. Udo Düpmeier hatte als Aufsicht ein Auge auf die Konkurrenz.
Bild: Baumjohann

Schon heute wird eine neue Majestät ermittelt. Doch das war gestern beim Antreten noch Zukunftsmusik. Bei strahlendem Sonnenschein genoss das amtierende Königspaar und seine Throngesellschaft die Fahrt im prachtvoll geschmückten Thronwagen vom Tie zum Schützenplatz. Zuvor schon hatte Schützenpräsident Wilfried Holtkämper die angetretenen Schützen auf dem Tie begrüßt und den regierenden Majestäten ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt. „Ihr habt es bei euren Auftritten immer verstanden, hervorragende Botschafter unseres Bürgerschützenvereins zu sein“, betonte er. „Auch der Vorstand kann für die hervorragende Zusammenarbeit nur danke sagen.“ Dankesworte sprach auch Schützen-Vorsitzender Olaf Elverkämper aus. Ihm war es vorbehalten, verdienten Vereinsmitgliedern Orden zu überreichen. Ausgezeichnet wurden am Sonntag für 15-jährige Mitgliedschaft im Spielmannszug Lena Böckenholt. Seit zwei Jahrzehnten ist Thomas Kohkemper im Spielmannszug aktiv, ein Vierteljahrhundert musizieren Steffi Laumann und Achim Dieckmann im Spielmannszug. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Josef Gode, der seit 15 Jahren dem Vorstand des Bürgerschützenvereins Füchtorf angehört. Nach dem Antreten auf dem Tie folgte der Marsch zum Schützenplatz, wo das Fest im Zeichen des Schützen-Nachwuchses stand. Einziger Wermutstropfen: Der Clown, den die Schützen für das Kinderschützenfest engagiert hatten, musste krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Stattdessen spendierte der Verein dem Nachwuchs Freifahrtchips für das Kinderkarussell und die Raupe. Ein neuer Kinderregent wurden am Sonntag ermittelt. Beim traditionellen Schießen sicherte sich Mathis Rehbaum – er ernannte Romy Schlingmann zur Regentin – mit dem 73. Schuss den Titel des Füchtorfer Kinderschützenkönigs und tritt damit die Nachfolge des scheidenden Kinderkönigspaares Timo Pohlmann und Alea Göcke an. Begonnen hatte das Schützenfest im Spargeldorf traditionell am Samstag mit der Schützenmesse, die Pastor Norbert Ketteler in der Pfarrkirche zelebriert hatte. Den anschließenden Großen Zapfenstreich im Ortszentrum hatten die Musikvereine musikalisch gestaltet.

SOCIAL BOOKMARKS