Neuer Chef lässt alles beim Alten
Bild: Austrup
Arbeiten künftig in der „Königschänke“ Hand in Hand: Der neue Inhaber Shaban Mansuroglu und Elke Fischer.
Bild: Austrup

Fischer, die die „Königschänke“ seit 1991 betrieben hat, wird auch unter der Leitung von Shaban Mansuroglu weiterhin in der Küche stehen. „Das traditionelle Rindfleisch mit Zwiebelsoße zum Allerheiligenmarkt gibt es auch künftig“, versichert Fischer. Sie gebe lediglich die Verantwortung für das Haus ab, nicht den Kochlöffel aus der Hand.

Shaban Mansuroglu wird die Pforten ab Samstag, 11 Uhr, wieder öffnen. Danach geht es wie gewohnt weiter. „Wir heißen die Gäste täglich ab 16 Uhr willkommen, montags ist, wie bisher, Ruhetag“, sagt der Gastwirt, der in Sassenberg bereits ein Fitnessstudio betreibt und ab September kommenden Jahres im neuen Edeka-Markt an der Hesselstraße gefrorenen Joghurt feilbieten will.

Ihm ist wichtig, dass alle Termine wie bisher weiterlaufen können, seien es Chorproben, Doppelkopf-Stadtmeisterschaften oder private Gesellschaften. „Es ändert sich fast nichts, außer, dass wir statt Köpi künftig Veltins ausschenken“, sagt Mansuroglu.

Ebenfalls neu ist ein Angebot, das es bislang in der „Königschänke“ nicht gegeben hat. „Donnerstags bis sonntags biete ich täglich von 8 bis 12 Uhr ein Frühstücksbüfett an“, so der neue Inhaber. Hierzu seien Anmeldungen erforderlich, da es bereits durch Mund-zu-Mund-Propaganda zahlreiche Anfragen gegeben habe. An der Telefonnummer hat sich hingegen nichts geändert. Erreichbar ist die „Königschänke“ unter Telefon 02583 / 1549.

SOCIAL BOOKMARKS