Programm hält Sangesbrüder auf Trab
Der Vorstand des Männergesangvereins „Frohsinn“ freut sich auf viele Auftritte im neuen Jahr: (v. l.) Fritz Böckmann, Bernhard Brameyer, Ludwig Blanke, Bernhard Grothues, Helmut Lackamp, Anton Fögeling, Alexander Justus, Wolfgang Schallmey, Alfred Scholz und Laurenz Austermann.

Höhepunkte waren im vergangene Jahr sowohl der Maiausflug, das Schützenfest sowie die Feier zum zehnjährigen Bestehen des Chors. Bernhard Grothues, der erste Vorsitzende des Chors, bedankte sich insbesondere bei dem Vergnügungsausschuss, der nicht nur die Jubiläumsfeier, sondern auch die Fahrten organisiert hatte.

90 Prozent kamen zu jeder Probe

Grothues Dank galt aber auch Chorleiter Alexander Justus sowie den Sangesbrüdern Laurenz Austermann und Josef Kloidt. Die drei führen die Präsenzliste mit nur einem versäumten Chorabend an. Überhaupt war die Beteiligung an den Übungsabenden ausgezeichnet. „90 Prozent von Euch waren immer da“, freute sich Grothues. Er hob hier insbesondere Paul Wilming hervor, der dem Chor als einziger Füchtorfer seit Jahren die Treue hält. Im Anschluss an die Berichte der Ausschüsse standen die Wahlen auf dem Programm. Als Stellvertretender Vorsitzender wurde Wolfgang Schallmey einstimmig wiedergewählt. Schriftführer Josef Paul, dem Grothues ebenfalls eine erstklassige Arbeit bescheinigte, gab sein Amt an Helmut Lackamp ab. Als neuer Notenwart steht Ludwig Blanke in Zukunft Anton Fögeling zur Seite, der Karl-Heinz Stoffers ablöst. Als neuer Kassenprüfer konnte Laurenz Austermann gewonnen werden.

Volles Programm in diesem Jahr

Für dieses Jahr hat sich der Männergesangverein ebenfalls eine Menge vorgenommen. Ob Auftritte beim Seniorenkarneval, bei der Konfirmation in der Gnadenkirche, beim Volkstrauertag oder im St.-Josef-Altenzentrum – die Männer wollen auf jeden Fall gesanglich wieder ihr Bestes geben. Besonders freuen sich die Sangesbrüder schon auf den Vortrag von Wolfgang Schallmey und Ina Ter Harmsel. Die reiselustigen Eheleute werden am 4. April im evangelischen Gemeindehaus von ihrer Reise nach Equador und zu den Galapagos-Inseln berichten. Für den 14. und 15. April ist eine Chorfahrt nach Cuxhaven mit Kutschfahrt durchs Wattenmeer geplant. „Mitfahren lohnt sich auf jeden Fall“, befand der Leiter des Vergnügungsausschuss, Wolfgang Schallmey. Wer mitfahren möchte, kann sich innerhalb der nächsten zwei Wochen anmelden.

SOCIAL BOOKMARKS