Rekordverdächtiges Jahr für Laienspieler
Den Nachwuchs für die Laienspielschar rekrutiert Marianne Engbers regelmäßig unter den Teilnehmern ihrer Plattdeutsch-AG.

 Es gab in diesem Jahr einige runde Geburtstagefeiern: Unter anderem beging Änne Lehmkuhle den 90. Geburtstag, Rudi Schaphorn blickte auf 80 Lebensjahre zurück. Auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in der Laienspielschar Sassenberg können Marianne Engbers und Heinz Rottmann verweisen. Inge Horn und Karl-Heinz Landau sind seit 40 Jahren Mitglieder in der Laienspielschar. Neu eingetreten sind Markus Maßmann, Kai Offers, Burkhard Schröder, Horst Wessel und Elisabeth Sökeland. Im vorigen Jahr war das Stück „Millionen int Heu“ gespielt worden, fast alle Vorstellungen waren komplett ausverkauft, wie Rutemöller erfreut verkünden konnte. Sein besonderer Dank galt den Bühnenbauern, hier besonders Karl Mirlenbrink, Raphael Bröckers, Ewald Rose und Helmut Meinersmann. Seit kurzen verfügt der Verein über einen Lagerraum am Klingenhagen. Der Dank des Vorsitzenden hierfür ging an Christoph Große Kunstleve, der so einige Stunden damit verbracht habe, dieses fertigzustellen. Wie üblich wurde ein Teil der Einnahmen gespendet und zusammen mit dem Schützenverein eine auf Senioren zugeschnittene Bank für den Außenbereich (Sinnesgarten) des Altenzentrums St. Josef errichtet. Im Kassenbericht wurde festgestellt, dass das vorige ein rekordverdächtiges Jahr gewesen sei, sowohl bei den Einnahmen als auch bei den Ausgaben. Die Kassenprüfer Karl-Heinz Landau und Monika Wiewel konnten jedenfalls feststellen, dass Kassierer Dieter Sökeland die Kasse in einem hervorragendem Zustand hat und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde. Bei den Wahlen stellte sich Karl Habrock nicht mehr als Zweiter Vorsitzender zur Verfügung. Seine Nachfolgerin ist Sandra Hartmann. Schriftführerin bleibt Anke Große Kunstleve, die alte und neue Inspizientin heißt Gisela Rose. Reinhard Schwermann stellte sich nicht mehr zur Wahl, ihn löst Nina Offers ab. Kassenprüfer sind künftig Monika Wiewel und Ludger Voß. Zum Schluss konnte Willi Große Kunstleve, der die Stücke und die passenden Spieler aussucht, feststellen, dass er in diesem Jahr aus dem Vollen schöpfen kann, da bis auf wenige Ausnahmen alle Akteure wieder dabei sind.

SOCIAL BOOKMARKS