Saison-Abschlussfahrt zum Köterberg
Die Motorradsaison 2011 ist vorüber. Ein letztes Mal schwangen sich die Mitglieder des Vereins der Motorradfreunde Sassenberg jetzt in die Sättel ihrer Maschinen.

 Aber das sprichwörtliche goldene Oktoberwetter hatten die Biker für sich bei zwei ihrer Touren noch gepachtet. Die Abschlussfahrt konnte bei allerbestem Bikerwetter durchgeführt werden. Hierzu trafen sich mehr als 40 Motorradfreunde an der Tankstelle Lietmann in Sassenberg, die sich dann auf vier Fahrgruppen aufteilten. Es war im Vorfeld schon bekanntgegeben worden, dass es zum Köterberghaus ging, das an der Grenze Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens in 500 Metern Höhe zu finden ist.

Die Tourguides Heinz Kogler, Michael Gausemeier, Uwe Klein und Alfons Leuer führten die Biker über Nebenstraßen des Weserberglands und des Lipperlands in den Kreis Höxter zum großen Parkplatz auf dem Köterberg. Der Köterberg ist der höchste Berg des Lipper-Berglands auf der Grenze von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Vom Berg aus können Reisende einen der schönsten Rundblicke Mitteldeutschlands genießen. Alle Fahrerinnen und Fahrer kamen wohlbehalten nach einem ereignisreichen und schönen Tag gesund zurück, und bei abschließenden Gesprächen blieben einige von ihnen noch im Stammlokal zusammen.

 Eine weitere Gruppe von acht Bikern unter Leitung von Michael Harenkamp fuhr bei ebenfalls bestem Bikerwetter in die Ardennen und erkundete Eifel, Belgien und Luxemburg, um ein geeignetes Hotel für die Eröffnungstour 2012 ausfindig zu machen. Galt es doch, für bis zu 60 MFS-Mitglieder eine Unterkunft zu testen. Da diese Tour immer mit zwei Übernachtungen verbunden ist, musste doch eine in jeder Hinsicht gute Rundtour erarbeitet und abgefahren werden.

Die Mitglieder dieser Gruppe fanden beides, wobei die Streckenfindung der leichtere Teil war. Die Hotelauswahl stellte die Gruppe schon vor eine etwas schwierigere Aufgabe, die aber gelöst werden konnte. Angaben dazu werden später bekanntgegeben. Diejenigen Motorradfreunde, die ihre Maschinen nicht „einwintern“, hoffen auch in den Folgemonaten bis April 2012 auf Tage mit geeignetem Motorradwetter. Gegen Kälte kann man sich anziehen, so die Devise der unerschrockenen Fahrer.

SOCIAL BOOKMARKS