Senioren machen Urlaub ohne Koffer
Bild: Fabich
Eine Woche lang verbringen die Senioren aus Sassenberg, Füchtorf und Beelen Urlaubstage ohne Koffer. Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen ist das Evangelische Gemeindehaus an der Schückingstraße.
Bild: Fabich

Ein abwechslungsreiches Programm steht den 72- bis 88-jährigen Frauen und Männern in dieser ökumenisch geprägten Woche bevor. Das Kaffeetrinken i

m privaten Garten der Familie Lückewerth, der Besuch des Hofes Lohmann in Freckenhorst, eine Planwagenfahrt zum Feldmarksee und nicht zuletzt das Frühstück – zwar nicht bei Tiffanys, aber in der Bäckerei Haverkamp, werden die Urlauber ohne Koffer die Woche über erfreuen und die Gemeinschaft über die Stadtgrenzen hinweg erleben lassen.

 Eine Gruppe von Ehrenamtlichen beider Konfessionen aus den beteiligten Gemeinden hat die Woche intensiv vorbereitet. Während der Urlaubswoche betreut und begleitet dieses Team die Urlauber vom Abholen am Morgen bis zur Rückfahrt nachmittags nach Hause. Bei Hannelore Blanke, der Vorsitzenden der evangelischen Frauenhilfe, laufen alle Fäden zusammen. „Eine muss ja den Kopf hinhalten, wenn etwas schiefgeht“, erklärt sie lachend, und Horst Möllmann vom Caritasverband ist froh, dass so viele ehrenamtliche Helfer mitmachen und diese Woche mit gestalten.

Eine Theatervorführung der KFD, singen mit Josef Schlingmann, spielen und das Basteln wie am Dienstagvormittag runden ein vielseitiges Programm für die Senioren ab. Marion Arnemann vom Bastelkreis der Gemeinde hatte gemeinsam mit Erika Koch und Christa Wolf die Materialien vorbereitet, um Blumentöpfe mittels Serviettentechnik zu verschönern.

Wer daran keine Lust hatte, der klopfte Karten, spielte Domino oder klönte im Schatten draußen mit den anderen Teilnehmern – Urlaub e

SOCIAL BOOKMARKS