Soko verspricht süßes Ferienlager
In Saerbeck werden die Kids in diesem Haus untergebracht.

Darin sind die neuesten Informationen über die Geschehnisse ums Ferienlager Sassenberg, mitsamt der Anmeldung für das Ferienlager 2019, enthalten. Das Betreuerteam bestehend aus Kevin Maßmann, Mareen Möllers, Leon Rennemeier, Johannes Hunkenschröder, Steffen Tarner, Felix Dunker, Thomas Gausepohl, Loreen Glanemann, Lisa Dunker, Lea Strickmann, Anna Gausepohl und Christin Kuhlage sowie der Lagerleitung Ingrid Lehringfeld, begibt sich dieses Jahr wieder einmal nach Saerbeck. Das im Kreis Steinfurt liegende Haus bietet vielfältige Möglichkeiten, innerhalb von zehn Tagen den Nachrichten aus dem „Sassenberger Kurier“ in besonderer Form nachzugehen. Speziell zu diesem Ereignis ist in Kürze auf der Facebookseite des Ferienlagers Sassenbergs eine kurze Nachrichtensendung zu sehen. Außerdem können die Ankündigungen auf der Homepage der Pfarrei St. Marien und Johannes verfolgt werden. Wie das Motto des diesjährigen Ferienlagers „Soko Ferienlager – den Süßigkeiten auf der Spur“ bereits preisgibt, wird infolge der erschreckenden Neuigkeiten eine Sonderkommission im Ferienlager eingerichtet. Insgesamt haben 55 Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren die Gelegenheit, vom 11. August bis 21. August in Saerbeck das Betreuerteam bei der Ermittlung zu unterstützen. Neben den Ermittlungen stehen weitere Aktionen wie Casino, Stationsspiele, Workshops und Ausflüge auf dem Programm. Die Kosten belaufen sich auf 270 Euro inklusive Taschengeld. Wer sich zehn spannende Tage nicht entgehen lassen will, sollte sich den 27. Januar vormerken. An diesem Sonntag werden ab 14 Uhr im Sassenberger Pfarrheim die Anmeldungen entgegengenommen. Dazu befindet sich im „Sassenberger Kurier“ eine Akte für das Kind, die ausgefüllt und mit einer Anzahlung zur Anmeldung mitgebracht werden muss.

SOCIAL BOOKMARKS