Tagespflege hält Erinnerung wach
Bild: S. Austrup
Tagsüber gut betreut und abends wieder in den eigenen vier Wänden sein. So lautet das Konzept der Cathamed Tagespflege am Klingenhagen 14-16.
Bild: S. Austrup

Sie gewährleistet den ganzen Tag über nicht nur die Pflege und Betreuung der Tagesgäste, sondern bietet ihnen auch Unterhaltung. Auf mehr als 250 Quadratmetern gibt es nun 30 neue Plätze in der Tagespflege mit traumhaftem Blick auf die Hessel. „Insgesamt werden außerdem zwölf neue Arbeitsplätze in Sassenberg entstehen, bei entsprechender Auslastung“, verspricht Schrade. Bei der Möbelauswahl legte Schrade besonderen Wert auf die „Erinnerungskultur“. Hauptsächlich Möbel aus den 1940er- und 1950er-Jahren sind im Haus zu finden sowie Bilder von Schauspieler Heinz Erhard und Jazz-Legende Glenn Miller. Die Menschen genießen das Flair der Vergangenheit. Sie können in Erinnerungen schwelgen, einen Kaffee trinken und Geschichten erzählen. „Ein Arbeitskreis hat sich eigens über das Thema der Innengestaltung Gedanken gemacht“, erklärt der Bereichsleiter. Ältere Menschen fühlen sich heimisch und an die früheren Zeiten erinnert. In Zukunft werde es ebenfalls Kooperationen mit den lokalen Vereinen geben wie dem Männergesangsverein „Frohsinn“. Auch Vorträge und Informationsveranstaltungen seien geplant, um ein monatliches Programm zu gestalten. Investor und Bauherr Reinhard Lietmann freute sich ebenfalls, nach knapp einem Jahr Bauzeit durch die hellen und freundlichen Räume führen zu können. „Die alte Scheune von 1890 diente nur noch als Fahrzeugunterstand“, berichtete Lietmann. Am Standort war in den 1950er- und 1960er-Jahren noch ein Kohlenhandel beheimatet und in der Folge wurde von dort aus Heizöl vertrieben. Nun hält die Moderne Einzug: Ein Aufzug sorgt für die leichte Erreichbarkeit sämtlicher Stockwerke. In Kooperation mit Architekt Theodor Altefrohne entstanden acht barrierefrei eingerichtete Wohnungen zwischen 43 und 93 Quadratmeter. „Auch wer nicht auf Tagespflege angewiesen ist, kann Mieter einer Wohnung werden“, so Reinhard Lietmann. Der Garten auf der Rückseite des Gebäudes wird zurzeit neu gestaltet. Dieser soll ein Mehrgenerationen-Treffpunkt werden, mit gemeinsamem Grillplatz, der an lauen Sommerabenden einlädt. Vier der Wohnungen sind noch verfügbar und können nach Absprache besichtigt werden.

SOCIAL BOOKMARKS