Tödlicher Unfall in Sassenberg
Bild: Grund

Das Auto wurde von den rund 25 Einsatzkräften des Feuerwehrlöschzuges Sassenberg mittels hydraulischer Gerätschaften und Bergegurten unter dem Anhänger hervorgezogen

Bild: Grund

Zeitgleich kam der Fahrer eines Treckers mit Siloanhänger aus der Zufahrt Dackmar, um vermutlich nach rechts in Richtung Greffen abzubiegen. Weil sich der Opel zu dem Zeitpunkt bereits auf der Gegenfahrbahn befand und auch ein Ausweichmanöver nach links auf einen Grünstreifen keinen Erfolg mehr hatte, prallte der Wagen frontal unter den tonnenschweren Anhänger. Dabei wurde der Kleinwagen derart schwer unter der Achse verkeilt, dass der Fahrer in dem Wrack eingeklemmt wurde. Um ihm möglichst schnell notärztliche Hilfe zu kommen zu lassen, wurde das Auto von den rund 25 Einsatzkräften des Feuerwehrlöschzuges Sassenberg unter Einsatzleitung von Patrick Hillebrand mittels hydraulischer Gerätschaften und Bergegurten unter dem Anhänger hervorgezogen.

Der Fahrer wurde in dem Wrack eingeklemmt
Aufgrund der massiven, multiplen Verletzungen konnte der Notarzt allerdings nur noch den Tod des Autofahrers feststellen. Der Treckerfahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock. Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizei Warendorf blieb der Kreuzungsbereich für mehr als zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt. Zur Unterstützung wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen.

SOCIAL BOOKMARKS