Vier Schwerverletzte auf Bundesstraße 475
Bild: S. Austrup
Vier Schwerverletzte sind die Bilanz eines Verkehrunfalls gestern um 16.15 Uhr an der B 475/Füchtorfer Straße.
Bild: S. Austrup

 Gegen 16.15 Uhr wollte Ein 84-jähriger Sassenberger mit seinem VW Passat von Sassenberg kommend die Bundesstraße in Richtung Tatenhauser Weg überqueren. Dabei übersah er nach Angaben der Polizei den aus Richtung Warendorf kommenden Fiat Punto einer 45-jährigen Kraftfahrerin.

 Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich, wobei der Passat noch gegen den VW Tiguan eines 54-Jährigen gedrückt wurde, der zum Unfallzeitpunkt auf der Linksabbiegespur in Richtung Sassenberg wartete. Die Punto-Fahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber in die münstersche Uni-Klinik gebracht werden, die beiden anderen Fahrer sowie ein Beifahrer wurden ebenfalls schwer verletzt und mit Rettungswagen in das Warendorfer Josephs-Hospital gebracht. Drei Notärzte hatten zuvor erste Rettungsmaßnahmen eingeleitet.

30 Kameraden der Löschzüge Sassenberg und Füchtorf der Freiwilligen Feuerwehr waren binnen weniger Minuten vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern, Erste Hilfe zu leisten und Betriebsstoffe abzustreuen. Die Bundesstraße musste für anderthalb Stunden komplett gesperrt werden.

SOCIAL BOOKMARKS