A-Capella-Welt zu Gast in Sendenhorst
Bild: Vollenkemper
Aus der Bundeshauptstadt Berlin zum „Vocal Champs Contest“ in Sendenhorst waren die Frauen von „Gretchens Antwort“ gereist.
Bild: Vollenkemper

Die Organisatoren Matthias Greifenberg und Lars Wierum hatten mit ihrem Team ganze Arbeit geleistet und die Räumlichkeiten der Schule in ein richtiges Festivalgelände verwandelt. Ensembles aus sechs Nationen stellten ihr Können gegenüber einer Jury unter Beweis.

Verwaltung ist stolz auf das Format

Schon bei der Eröffnung am Freitagabend durch den stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Janus wurde deutlich, dass man auch in der Verwaltung stolz auf das Format ist. „Die A-Capella-Welt zu Gast in Sendenhorst, darauf können wir stolz sein. Das Konzept der Organisatoren, gemischt mit den Sponsoren, ist das richtige Rezept für diesen Contest.“

Janus dankte den Organisatoren für ihre Mühen. „Das Familiäre macht den Contest in Sendenhorst zu etwas ganz Besonderem“, meinte Matthias Greifenberg. „Wir sind stolz darauf, hier die Möglichkeit zu haben, die Musik-Nische A-Capella in solch einem Rahmen zu präsentieren.“ Er dankte den Sponsoren, den Helfern und den Gastfamilien, die alles ermöglichten.

Slowakisches Ensemble singt zur Eröffnung

Während der Eröffnung sang die Gruppe „For You“. Mittags hatten die Musiker aus der Slowakei schon die Schüler der Realschule in ihren Bann gezogen. Der Abend war geprägt von einer großen stilistischen Bandbreite. Egal, ob Klassik, Schlager oder Hip Hop – die Zuhörer im Saal waren begeistert.

Immer wieder luden die Sänger das Publikum ein, zu klatschen, wippen und manchmal auch zu singen. Zum Abschluss des Freitags überzeugte die Sendenhorster Band „Covering Ground“.

Mehr in „Die Glocke“ vom 16. September 2019.

SOCIAL BOOKMARKS