Abteilung für den Nachwuchs gegründet
Das Schützenbataillon des Allgemeinen Schützenverein St. Martinus in Sendenhorst wird ab diesem Jahr durch eine neue Abteilung für Kinder und Jugendliche vergrößert.

„Bislang bieten wir mit unseren verschiedenen Abteilungen jungen Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit, aktiv am Schützenwesen teilzunehmen“, berichtet Vorsitzender Uwe Landau in einer Pressemitteilung. „Bei unseren mehr als 150 Uniformierten ist die Altersspanne groß: Von 18 bis mehr als 90 Jahre. Doch nun wollen wir mehr für den Nachwuchs tun“, sagt Landau weiter.

Nachdem im Vorstand beschlossen worden war, dass eine neue Abteilung für junge Schützen unter 18 Jahren gegründet werden soll, nahm sich Daniel Kötter, Spieß der dritten Kompanie, der Aufgabe an. „Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren sind nach dem Motto ‚Komm hin –mach mit’ eingeladen, in der ‚ersten Kompanie’ in das Schützenwesen hereinzuschnuppern“, so Kötter. Die Abteilung sei für Jungen und Mädchen, für Vereinsmitglieder oder auch die, die es noch werden wollen. „Die Kompanie wird am Donnerstag, Freitag und Samstag gemäß dem Schützenfestprogramm mitmarschieren. Am Donnerstag haben wir eine Überraschung für sie“, so der Spieß. Die Abteilung marschiere zwar nicht in Uniform mit, ein helles Oberteil und eine dunkle Hose oder ein dunkler Rock seien jedoch wünschenswert.

„Wer Lust hat, kann sich einfach auch noch spontan anschließen“, erklärt Kötter. „Zwar sind unsere Mitgliederzahlen nicht schlecht – wir haben in den vergangenen Jahren immer zwischen 600 und 700 Mitglieder – aber uns ist klar, dass wir trotzdem etwas für den Nachwuchs im Verein tun müssen“, so Landau. „Auch in der Umgebung lösen sich mittlerweile Schützenvereine auf. Viele Vereine leiden unter schwindenden Mitgliederzahlen und fehlendem Engagement. Wir müssen das Problem an der Wurzel packen und dafür sorgen, dass der Verein für junge Menschen attraktiv ist.“ Es sei wichtig, das Schützenwesen aufrechtzuerhalten: Seit 2015 gilt es als immaterielles Kulturerbe. Die Ursprünge des Schützenwesens reichen vielerorts bis ins Mittelalter zurück: Der Allgemeine Schützenverein St. Martinus Sendenhorst datiert seine Gründung auf das Jahr 1864.

Mehr in der Ausgabe vom 15. Juni 2019

SOCIAL BOOKMARKS