Auf Kreuzung von Pkw erfasst: Fußgängerin schwer verletzt
Max Lametz
Während der Rettungsarbeiten an der Kreuzung musste die Feuerwehr eine Sichtschutzwand aufbauen, um das 48-jährige Unfallopfer vor neugierigen Blicken von Passanten zu schützen.
Max Lametz

Folgenreiche Ampelquerung: Eine 48-jährige Fußgängerin ist am Montagabend von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war die Frau gegen 21 Uhr auf der Straße Am Morgenbruch unterwegs und beabsichtigte, die Ampel bei einer Grünphase über die Hammer Straße zu passieren. Gleichzeitig bog eine 32-jährige Ahlenerin mit ihrem Opel „Corsa“ nach links ab. Für sie galt ebenfalls ein grünes Lichtsignal, jedoch übersah sie nach ersten Erkenntnissen der Beamten die 48-Jährige. Bei der Kollision schleuderte das Unfallopfer gegen die Motorhaube und blieb über acht bis zehn Meter darauf liegen, bis der Wagen zum Stehen kam.

Rettungskräfte der Feuerwehr versorgten die Frau vor Ort, auch ein Notarzt wurde angefordert. Einsatzkräfte stellten Sichtschutzwände auf und sperrten die Fahrspur in Richtung stadteinwärts ab.

Nach der Erstversorgung musste die Ahlenerin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Hamm-Heessen transportiert werden. Die Autofahrerin kam mit einem Schock glimpflich davon und konnte nach kurzer Zeit ihre Fahrt fortsetzen. Für die Unfallaufnahme der Polizei war die Hammer Straße etwa eine Stunde gesperrt.

von mala

SOCIAL BOOKMARKS