Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“
Der Verein Pro Asyl zeigt im Sozialzentrum Fels in Albersloh die Plakatausstellung „Asyl ist Menschenrecht“.

Zur Begrüßung läuft der Film „Unter die Haut“ von und mit Gerry Sheridan. Um das leibliche Wohl wird sich laut Ankündigung gekümmert. Die Finissage ist am Sonntag, 8. April, ab 15.30 Uhr, mit dem Multimedia-Vortrag „Syrien: Menschen – Schicksale“ von und mit Hamed Alhamed.

65 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Darunter befänden sich viele, die besonders verletzlich seien: Kinder, Schwangere, ältere und kranke Menschen, heißt es in der Ankündigung. Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz für ein Leben in Würde und Freiheit? Grundlegende Fragen und fundierte Informationen bietet die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ von Pro Asyl Deutschland. Die Ausstellung solle ein wissensbasiertes Verständnis für Flüchtlinge und ihre Situation vermitteln und das Bewusstsein über die Allgemeingültigkeit und die Unteilbarkeit von Menschenrechten stärken, teilen die Verantwortlichen weiter mit.

Eine informierte und kritische Öffentlichkeit könne viel zu einer humanen und menschenrechtlich motivierten Flüchtlingspolitik beitragen. Schwerpunkt ist es auch, Begegnungen zu ermöglichen. Denn: „Die Angst vor dem fremden Anderen ist dort am Größten, wo die Begegnung verweigert wird“, teilt Pro Asyl weiter mit.

Die Ausstellung ist geöffnet sonntags von 11 bis 17 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 20 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS