Autohaus Thomas stellt Insolvenzantrag
Bild: as
Das Autohaus Thomas in Sendenhorst hat Insolvenzantrag gestellt.
Bild: as

Der Jurist sagte gegenüber der „Glocke“, dass er derzeit nach einem Investor suche. Er könne sich vorstellen, dass ein großer Volkswagen-Händler den Standort an der Industriestraße in Sendenhorst als Filiale betreibe.

Das Autohaus Thomas ist nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters seit 2007/2008 kein Vertragshändler mehr von Volkswagen. 

Auto Thomas habe seit 2007/2008 nur noch über einen Service-Vertrag verfügt. Die Werkstatt habe VW repariert und sei von dem Konzern auch mit Ersatzteilen beliefert worden.

Autos habe Thomas zwar auch verkauft. „Neuwagen hat man aber über einen anderen Händler bezogen“, erläutert Nolte.

Von der Insolvenz sind acht Mitarbeiter betroffen, davon arbeiten sechs Kollegen in der Werkstatt. Alle Mitarbeiter bekommen laut dem vorläufigen Insolvenzverwalter Insolvenzgeld.

Weitere Hintergründe in der Ausgabe vom 29. Februat 2012.

SOCIAL BOOKMARKS