Bus durch Geschosse beschädigt

Als Tatwaffe kommt laut Polizei beispielsweise Luftdruckwaffen oder eine Schleuder in Betracht. Außer dem 55-jährigen Fahrer des Busses befanden sich keine weiteren Personen im Fahrzeug. Da er die Knallgeräusche zunächst nicht richtig zuordnen konnte, bemerkte der Fahrer die beschädigten Scheiben erst am nächsten Haltepunkt.

Drei Löcher in den Scheiben

Die Tat geschah auf der Oststraße zwischen den Haltestellen Rathaus und Lambertiplatz, während der Bus in Richtung Beckum fuhr. In den beschädigten Scheiben des Busses wurden drei kleine Löcher gefunden. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Polizei in Ahlen bittet um Hinweise unter 02382/ 9650.

SOCIAL BOOKMARKS