Ein Freund und Helfer der Bürger geht
Bild: Schmitz-Westphal
Der Sendenhorster Polizist Rudi Terberl wird in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Bild: Schmitz-Westphal

Ihm sei es in seiner Amtszeit immer sehr wichtig gewesen, dem Bürger respektvoll gegenüberzutreten, auch wenn es die Situationen manchmal etwas erschwerten, sagt der Polizist. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem Freiheitsentziehungen, Einweisungen nach dem Psychisch-Kranken-Gesetz oder auch die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten. Hierbei sei besonderes Fingerspitzengefühl gefragt, findet der Ordnungshüter. Letztendlich aber müsse man zum Schutz der anderen Bürger die Maßnahmen konsequent durchführen. So sei die ganz normale Tätigkeit eines Bezirksbeamten in Sendenhorst, Albersloh und Rinkerode mit den Aufgaben eines Sozialarbeiters zu vergleichen, findet der Polizist.

SOCIAL BOOKMARKS