Einbruch scheitert - Bronze gestohlen
In Sendenhorst sind Kriminelle bei einem Wohnungseinbruch gescheitert.

An der Straße Teigelkamp in Sendenhorst ist es zu einem versuchten Wohnungseinbruch gekommen. „Möglicherweise wurden die Einbrecher gestört, oder die Terrassentür hat dem Angriff einfach standgehalten, was für eine hohe Qualität der Sicherung spricht“, schreibt die Polizei im Bericht.

Die Tat geschah zwischen Mittwochmittag, 13 Uhr, und Donnerstagmorgen, 9 Uhr. Die Ganoven hatten vergeblich an einer Terrassentür gehebelt. Zeugen berichteten von einer Beobachtung am Mittwochabend. Gegen 19.30 Uhr hatten sie zwei verdächtige Personen gesehen, die das Grundstück verließen. Die Polizei empfiehlt, Türen und Fenster durch geeignete Beschläge und abschließbare Griffe zu sichern.

Informationen dazu hält die Kriminalprävention bereit, Telefon 02581/94105281. Außerdem sei es sinnvoll, verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei zu melden, heißt es in einer Mitteilung.

Eine Bronzestatue haben Kriminelle in Sendenhorst in der Zeit zwischen Donnerstag und Dienstag  am Westtor gestohlen.  Das Kunstwerk hatte die SG Sendenhorst anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens in Höhe des Hallenbades in der Nähe des Ortseinganges von Sendenhorst aufstellen lassen.

Die Diebe montierten die etwa 80 Zentimeter große Staue vom Sockel und nahmen sie einfach mit. Der Wert wurde mit mehreren Tausend Euro angegeben.

In Drensteinfurt hat sich der Einbruch in ein Firmengebäude an der Strontianitstraße zwischen Dienstagabend, 21.30 Uhr, und Mittwochmorgen, 3.45 Uhr, ereignet. Die Spitzbuben brachen eine Stahltür sowie innen eine weitere Tür auf und durchsuchten eine Werkstatt und ein Büro. Sie stahlen einen Laptop und Bargeld.

Hinweise in allen Fällen an die Polizei Ahlen, Telefon 02382/ 9650.

SOCIAL BOOKMARKS