Fahrrad-Club wird in Sendenhorst aktiv
Annette Watermann-Krass, (v. l.) Maria Schäfer, Peter Wolter (Vorsitzender des ADFC Münster) und Stefan Kordel werden in der nächsten Ausgabe des Leezen-Kuriers und auf der Internetseite des ADFC als Ansprechpartner für Sendenhorst stehen. Bild: Schmitz-Westphal

Das machte Peter Wolter, Vorsitzender des ADFC-Bezirks Münster/Münsterland am Dienstagabend bei einer Versammlung deutlich, zu der Mitglieder und andere  Interessierten gekommen waren. Mit rund 40 ADFC-Mitgliedern in Sendenhorst könne man bereits eine Ortsgruppe bilden, bot Wolter an, der – begeistert vom großen Interesse am Fahrradfahren in Sendenhorst – einige Broschüren mitgebracht hatte. Darin kann man sich beispielsweise über Radfahrer-Unterkünfte oder über wichtige Neuigkeiten rund ums Rad informieren. Einige der 15 Teilnehmer des Abends wollen jetzt in Sendenhorst eine Lanze für das individuelle und umweltfreundliche Verkehrsmittel brechen und künftig Feierabend- und Wochenendtouren organisieren. Der Sendenhorster Stefan Kordel bietet bereits seit rund drei Jahren Feierabendtouren an, jeweils 20 bis 30 Kilometer lang. Diese Touren werden nun künftig auch in den Medien des ADFC, unter anderem auf der Internetseite des Verbandes, veröffentlicht, so dass ein noch größere Gruppe von Radlern erreicht werden kann. Um mitfahren zu können, müsse man kein Mitglied sein. Die Mitgliedschaft im ADFC habe jedoch viele Vorteile, erklärte Peter Wolter. Vereinsangehörige seien beispielsweise als Radfahrer, Fußgänger und Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel haftpflichtversichert, könnten Anhänger und Spezialräder zu stark ermäßigten Preisen beim ADFC leihen, erhalten die Gelegenheit, kostenlos oder stark ermäßigt an einer der vielen, regelmäßigen Radtouren oder einem der Reparaturkurse des Vereins teilzunehmen. Nicht zuletzt könnten sie sich für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik einsetzen und die Bedingungen für das Radfahren verbessern. Wer ein Mitglied werbe, bekomme die ADFC-Regionalkarte Münsterland oder den Fahrrad-Stadtplan Münster geschenkt, warb Wolter bei den Anwesenden, um weitere Mitglieder zu werben. Damit könne man auch an der Verlosung einer Kurzreise teilnehmen, so Wolter.

SOCIAL BOOKMARKS