Gala: 100 Jahre Rennverein Drensteinfurt
Bild: Otto
Einen gelungenen Galaabend im Festzelt erlebten mehr als 600 Gäste des Trabrennvereins Drensteinfurt am Freitag.
Bild: Otto

Das Geburtstagskind hatte keine Kosten und Mühen gescheut, im Festzelt neben der Trabrennbahn ein ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen: Wenige, dafür aber knappe Grußworte, ein leckeres warmes Büffett und ein Showprogramm, das die Gäste auf den Broadway entführte.

Elegante Damen und schnelle Pferde

"Einmal im Jahr ist Ascot in Drensteinfurt - elegante Damen mit Hut und schnelle Pferde", stellte Bürgermeister Paul Berlage treffend fest, als er im Namen der Stadt gratulierte.

Mit Albert Leifert, dem Ehrenpräsidenten des Städte- und Gemeindebundes NRW und langjährigem Bürgermeister, hatte der Vereinsvorstand um Klaus Storck einen Festredner verpflichtet, der schon seit seiner Studentenzeit mit der örtlichen Traberszene verbunden ist.

Für sein 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Trabrennverein Drensteinfurt wurde Erich Suntrup (l.) beim Galaabend am Freitag ausgezeichnet. Vorsitzender Klaus Storck (r.) überreichte ihm einen Chronik. Bild: Otto

Bevor das kurzweilige Showprogramm zum Zuge kam, ehrte Klaus Storck aber noch Erich Suntrup, der in seiner 60-jährigen Aktivenzeit maßgeblich daran beteiligt gewesen ist, den Mitgliederstamm auf mehr als 700 anwachsen zu lassen.

Jubiläumstrabrennen am Sonntag

Am Sonntag findet das Jubiläumstrabrennen auf der Rennbahn im Erlfeld statt. Das erste "Grün aus" zu den zwölf Traberwettbewerben mit einer Gewinnsumme von 26000 Euro erfolgt um 14 Uhr. 120 Pferde gehen an den Start.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS