Gemeinsam für den Ernstfall geübt
In der Kornbrennerei Eckmann in Walstedde haben Feuerwehren aus Ahlen und Walstedde eine gemeinsame Übung durchgeführt. Bild: Fechner

 Am Freitag galt es, den Ernstfall zu simulieren und zu üben. Unter der Einsatzleitung von Walsteddes Löschzugführer Heinz Krellmann und Zugführer Robert Pottgüter auf Ahlener Seite musste ein Feuer im Dachstuhl der Kornbrennerei Eckmann unter Kontrolle gebracht werden. Die Walstedder Wehr war mit 21 Männern und drei Fahrzeugen vor Ort. Auf Ahlener Seite probten rund 30 Wehrmänner mit insgesamt sieben Fahrzeugen den Ernstfall. Angenommen wurde, dass eine Kornmühle im Dachgeschoss der Brennerei unter starker Rauchentwicklung Feuer gefangen hatte. Fünf Personen, die sich noch im Dachstuhl befanden, mussten gerettet werden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in der Dienstag-Ausgabe des Ahlener Tageblattes.

SOCIAL BOOKMARKS