Ikonenmalerin stellt ihre Werke aus
Die Ikone „Madonna mit Kind“ zeigt die Albersloher Ikonenmalerin Gisela Durinek. Bild: Genz

Durch ihre frühere Berufstätigkeit im Franziskaner- und Kapuzinerkloster Münster wurde sie auf die Ikonen-Kunstschule Münster aufmerksam, die sie heute noch besucht. Vorbereitung und Ausführung der Bilder erfolgen in mehreren Arbeitsgängen, die viel Feingefühl verlangen. Gisela Durinek arbeitet mit Unterbrechungen und je nach Stimmung manchmal ein ganzes Jahr an einer Ikone. Trotzdem mache ihr die Malerei immer wieder Spaß, versichert die Künstlerin.

Sie hatte dem neuen St.-Josefs-Haus bereits zu dessen Eröffnung eine Ikone mit dem Heiligen Josef und dem Jesuskind als Meditationsobjekt geschenkt. Vor kurzem hat das Haus eine kleine Ausstellung mit Ikonen von Gisela Durinek eröffnet. Interessierte seien willkommen, heißt es in einer Ankündigung. Die Ausstellung ist noch bis zum kommenden Freitag, 6. Januar, geöffnet. Besucher sollten sich im Büro anmelden.

SOCIAL BOOKMARKS