In Kurve Kontrolle über Auto verloren
Mehrere Unfälle haben die Polizei in Atem gehalten.

Eine Frau verletzte sich bei einem Unfall am Dienstag gegen 7.50 Uhr in Sendenhorst in der Bauerschaft Bracht. Die 37-jährige Sendenhorsterin befuhr mit ihrem Auto die Landesstraße 811 aus Richtung Sendenhorst kommend. Sie geriet mit ihrem Fahrzeug nach einer Linkskurve auf den rechten Grünstreifen und verlor die Kontrolle über das Auto. Die Frau kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr durch einen Graben in ein angrenzendes Maisfeld. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Der beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Der Flur- und Sachschaden beträgt 2000 Euro.

 Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden von 9000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstag gegen 6.30 Uhr auf der Bundesstraße 58 in Drensteinfurt ereignete. Ein 35-jähriger Ascheberger befuhr die Bundesstraße 58 in Richtung Ahlen und musste seine Geschwindigkeit verkehrsbedingt reduzieren. Ein ihm nachfolgender 27-jähriger Autofahrer, ebenfalls aus Ascheberg, konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Pkw des 35-Jährigen auf. Rettungskräfte brachten beide Verletzten in Krankenhäuser. Zur Unfallaufnahme und Bergung der abzuschleppenden Fahrzeuge war der Fahrstreifen in Richtung Ahlen zeitweise gesperrt. Aufgrund des einsetzenden Berufsverkehrs regelten Polizeibeamte den Verkehr an der Unfallstelle.

In Albersloh ist ein Autofahrer am Sonntag gegen 23 Uhr in der Bauerschaft Rummler gegen eine Leitplanke gefahren. Der Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße 586 in Richtung Münster unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, stieß gegen die Leitplanke und flüchtete. Hinweise an die Polizei in Ahlen, w 02382/9650.

SOCIAL BOOKMARKS