Keine Wertgegenstände im Auto lassen
Die Polizei warnt vor Autoknackern.

Ein mobiles Navigationsgerät gehört in vielen Autos bereits zur Standardausstattung. Auch die Diebe haben diesen Umstand längst erkannt und es auf diese Geräte abgesehen.

Handtaschen, Jacken und andere Wertgegenstände im Pkw machen das Beuteangebot komplett. Diebe nutzen die Sorglosigkeit und die Bequemlichkeit der Fahrzeugfahrer, die ihr mobiles Navigationsgerät und andere Wertgegenstände im Fahrzeug lassen – wenn auch versteckt.

Routinierte Ganoven benötigen nur wenige Sekunden, um mittels eines Steins, eines Nothammers oder ähnlichen Werkzeugs die Fahrzeugscheibe einzuschlagen oder das Fahrzeugschloss zu öffnen und das Navigationsgeräte zu entwenden. Sie kennen auch alle gängigen Verstecke und finden ihre Beute sehr schnell im Handschuhfach oder unter den Sitzen.

Allein in der vergangenen Woche kam es im Kreis Warendorf zu zirka 30 Pkw-Aufbrüchen. Betroffen waren Sendenhorst, Everswinkel, Rinkerode, Ahlen, Ennigerloh, Oelde und andere Orte.

Diese Serie nimmt die Polizei Warendorf zum Anlass für einen dringenden Aufruf an alle Kfz-Führer: „Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug!“ Darüber hinaus beantworten die Fachberater für technische Prävention, Jürgen Gausebeck und Andreas Schröder, unter Telefon 02581/94105281 Fragen.

SOCIAL BOOKMARKS