„Kursheft der Hoffnung“
Stadt
Bürgermeister Carsten Grawunder hofft, dass wieder viele Bürger das reichhaltige Kurs-, Reise- und Bildungsangebot der Volkshochschule nutzen. Sollten Veranstaltungen ausfallen, entstehen den angemeldeten Teilnehmern keinerlei Kosten.
Stadt

Nach einem denkwürdigem Jahr blickt die Volkshochschule trotz des noch nicht absehbaren Endes der Corona-Pandemie überaus optimistisch in die Zukunft. Das neue Programmheft für die Stadt Drensteinfurt verspricht jedenfalls viele neue, aber natürliche auch zahlreiche bewährte Angebote.

Aber: Auch Vorträge, Kurse und Exkursen sind sind natürlich vom aktuellen Lockdown betroffen, so dass alle Angebote, die in Präsenzform stattfinden, erst frühestens ab dem 1. Februar beginnen werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Anmeldungen zu allen Kursen und Veranstaltungen sind aber bereits jetzt möglich. „Sollten die Angebote dann nicht stattfinden können entstehen keine Kosten, so dass sich alle Bürger ohne Bedenken bereits jetzt anmelden können“, schreibt die Stadt.

Auf 116 Seiten biete das Semesterprogramm für Menschen in Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst Weiterbildung für viele Interessen. „Insbesondere in der aktuellen Situation gilt es, sich positive und anziehende Ziele zu setzen, die umgesetzt werden können, sobald wir wieder ein wenig mehr Normalität erfahren können“, erklärt VHS-Leiterin Nadine Köttendorf. Das gelte beispielsweise für die angebotenen Studienreisen. Wer sich jetzt anmelde, gehe kein Risiko ein. Im Falle der Absage würden definitiv keine Stornokosten erhoben. Für das sonstige Programm gelte ebenfalls, dass bei Ausfall Kurse nachgeholt oder Gebühren anteilig erstattet werden.

Bürgermeister Carsten Grawunder spricht von einem „Kursheft der Hoffnung“. Bewegung und gesunde Ernährung seien Themen, die viel Raum einnehmen. Gerade im Lockdown sei das wichtig, weil die Menschen weniger mobil seien. Bedauern muss er die Absage der „Politisch-kulturellen Wochen“, die sich 2021 Rumänien und Bulgarien widmen wollten. Das Programm werde jedoch wie geplant und vorbereitet in den Januar nächsten Jahres verschoben.

Genutzt werden kann die Zeit zu Jahresbeginn, um sich über aktuelle rechtliche Entwicklungen und Neuerungen zu informieren, so die Verwaltung, die dazu beispielsweise den Kursus „Einkommenssteuererklärung leicht gemacht“ oder den Vortrag „Frauen und Rente“ nennt. Informationsangebote zum Thema häusliche Pflege und Heimpflege finden sich ebenfalls im Programmangebot. Für die geplante Urlaubsreise im Sommer können sich Interessierte bereits jetzt in einem VHS-Sprachkurs vorbereiten, um sich im Urlaubsland gut verständigen zu können. In den Sprachkursen werden neben der Sprache des jeweiligen Landes auch interessante Informationen zu Land, Leuten und Kultur vermittelt, so dass die Vorfreude mit jedem Kurstermin steigt, schreibt die Volkshochschule.

Ein zentrales Thema der heutigen Zeit ist der Klimaschutz. Auch hier gibt es zahlreiche Angebote im VHS-Programm: Vom „Enkeltauglich Gärtnern“ bis zum Vortrag „Solarstrom für Balkon und Terrasse“. Ab Mai hat die VHS verschiedene Bildungsurlaube im Angebot. Arbeitnehmer in NRW haben einen Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr – dieser muss vom Arbeitgeber zusätzlich zum „normalen Erholungsurlaub“ gewährt werden, weist die Volkshochschule hin. Im Angebot finden sich unter anderem entsprechende Angebot in Yoga, Excel, Englisch und Spanisch.

Wer in der VHS gemeinsam mit anderen kreativ werden möchte, sei zudem zu zahlreichen Angeboten eingeladen, die von unterschiedlichen Künstlern der Region angeboten werden. „Sehr empfehlenswert und neu im Angebot ist beispielsweise der Kursus ,Holzbohlen bemalen – an die Bretter, fertig, los‘ im April“, heißt es weiter. Auch im Bereich Literatur gebe es zahlreiche Angebote – von Autorenlesungen bis hin zu Schreibwerkstätten, die auch digital stattfinden sollen.

Im Kontext der Digitalisierung habe die Volkshochschule ferner im vergangenen Jahr ein vielfältiges Angebot entwickelt, das insbesondere in den kommenden Wochen – aber auch darüber hinaus – genutzt werden könne. Einige Kurse, die sonst in den jeweiligen Räumlichkeiten vor Ort angeboten werden, fänden aktuell online statt, wie etwa Yoga, Spanisch, Türkisch und Kick Bo. Explizite Online-Angebote seien beispielsweise der Schauspielkurs sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene, der zertifizierte Online-Kurs „Endlich stressfrei!“ sowie „Frühe Hochkulturen der Welt“.

von dje/pm

SOCIAL BOOKMARKS