Motorräder verunglücken fast zeitgleich
Bild: Westhues
Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen (im Hintergrund zu sehen) wurde der erste verunglückte Motorradfahrer aus Sendenhorst in ein Krankenhaus gebracht.  
Bild: Westhues

Was war passiert? Nach Aussage der Polizei war ein 30-jähriger Sendenhorster mit seiner Yamaha von Drensteinfurt in Richtung Sendenhorst unterwegs. Hinter der Gaststätte Peters holte er einen Pkw mit Anhänger ein. Als dieser dann nach links in die Zufahrt Brock 8-10 abbog, fuhr der Motorradfahrer hinten auf den Anhänger auf. Er kam zu Fall und erlitt schwere Verletzungen.

In der Kurve zu stark gebremst

Doch noch vor Eintreffen der Rettungskräfte durchquerte ein weiterer Motorradfahrer mit Mindener Kennzeichen ebenfalls auf einer Yamaha die Unfallstelle. „Von den Eindrücken offenbar tief bewegt, bremste er in der darauffolgenden Kurve zu stark und seine Maschine geriet ins Schleudern“, sagte eine Polizistin vor Ort. Auch er erlitt Verletzungen.

Beide Motorradfahrer wurden an den Unfallstellen notärztlich versorgt und in Krankenhäuser gebracht. Der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen war im Einsatz. Die Polizei berechnete den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 8000 Euro.

Landesstraße komplett gesperrt

Die Feuerwehr Sendenhorst sperrte die Landesstraße 851 für die Dauer des Einsatzes komplett. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemitteln abgestreut und die Unfallstelle gesichert.

SOCIAL BOOKMARKS