Musik mit italienischem Charme
Im Haus Siekmann in Sendenhorst treten Frieder Berthold und Carlo Levi Minzi auf. Das „Concerto Milano“ geht am Sonntag, 7. Oktober, ab 18 Uhr im Haus Siekmann in Sendenhorst über die Bühne.

Dies macht er zum einen als Musiker, zum anderen als Initiator verschiedener Festivals.

Dem „Celloherbst am Hellweg“ ist Frieder Berthold mit unterschiedlichen Ensembles seit 2004 freundschaftlich und musikalisch verbunden.

2012 wird er mit dem bekannten Pianisten Carlo Levi Minzi aus Mailand unter anderem die Rapsodia vom italienischen Komponisten Carlo Florindo Semini vortragen. Außerdem stehen Werke von Beethoven und die berühmte Sonate von Edvard Grieg auf dem Programm.

Gerade auf die Rapsodia könnten sich die Besucher des Konzerts aufgrund ihres italienischen Charmes besonders freuen, heißt es in einer Mitteilung. 

 Der diesjährige „Celloherbst am Hellweg“ mit rund 30 Konzerten in 20 Städten ist Ende September gestartet und endet am 27. November.

Der Eintritt beträgt 15 Euro. Karten sind beim Förderverein Haus Siekmann, Telefon 02526/950564. Reservierungen sind auch online unter www.haussiekmann.de möglich.

SOCIAL BOOKMARKS