Musikalischen Leiter verabschiedet
Bild: Vollenkemper
Bei der Generalversammlung des Spielmannszuges Albersloh wurden Jubilare geehrt und neue Mitglieder aufgenommen. Das Bild zeigt (v. l.) den Vorsitzenden Sascha Beisemann, Lisa Hakenesch,Max Rosendahl, Sara Mergenthaler, Reinhard Seebröker, Klara Breul und Leon Schönhoff. 
Bild: Vollenkemper

 „Mir fällt es sehr schwer, Dich ziehen zu lassen. Es gilt Dir ein sehr, sehr großer Dank für Deinen Einsatz“, betonte der Vorsitzende Sascha Beisemann bei der Generalversammlung im Hotel „Gasthof zur Post“. Er erinnerte daran, dass Poppenborg, der seit 1972 Mitglied im Spielmannzug Albersloh ist, bereits 1993 Verantwortung für die Ausbildung neuer Mitglieder übernommen habe. Seit 2002 war er auch offiziell musikalischer Leiter des Spielmannszuges.

2016 bronzene Dirigentennadel für Michael „Poppi“ Poppenborg

Unter seiner Leitung wurde der Spielmannszug konzertfähig und kamen Kirchenlieder ins Repertoire. Die Mitgliederzahl stieg deutlich an. Für seine tolle Arbeit erhielt Michael „Poppi“ Poppenborg 2016 die bronzene Dirigentennadel. Nun nahm er aus persönlichen Gründen Abschied von diesem Amt. Mit stehenden Ovationen zollten die Mitglieder ihm bei der Versammlung Dank und Respekt für die von ihm geleistete Arbeit. Zukünftig wird Hermann Meier das Amt des musikalischen Leiters übernehmen. Unterstützt wird er von einem Team, das sowohl für Registerproben als auch für die Ausbildung neuer Mitglieder verantwortlich sein wird.

Reinhard Seebröker seit 50 Jahren Mitglied im Spielmannszug

Riesigen Applaus erhielt an diesem Abend auch Reinhard Seebröker, seit 50 Jahren aktives Mitglied im Spielmannszug. In seiner Zeit als erster Vorsitzender begann das Spielen nach Noten und wurden erstmalig weibliche Mitglieder in den Verein aufgenommen. Das Zusammenspiel von Alt und Jung lag und liegt ihm sehr am Herzen. „Auch ihm gilt ein besonderer Dank für sein Engagement im Verein“, erklärte Sascha Beisemann.

Tolle Geburtstagsfeier zum 90-jährigen Bestehen

Zu Beginn der Generalversammlung hatte der Vorsitzende kurz auf das vergangene Jahr zurückgeblickt, insbesondere auf die speziellen Herausforderungen. So hat der Spielmannszug nun einen Bulli, mit dem er zu den Auftritten fahren kann. Hier galt sein Dank Jürgen Ferlemann, Frank Erdt, Frank Rüdiger und Reinhard Seebröker, die die Idee perfekt umgesetzt hätten. Ebenso dankte er dem Team Katrin Sauer, Sebastian Oehl, Johanna Holle, André Bartmann und Otto Fiedler, das zum 90-jährigen Bestehen eine tolle Geburtstagsfeier organisiert habe.

Lesen Sie mehr im „Ahlener Tageblatt/Die Glocke“ am Donnerstag, 23. Januar 2020.

SOCIAL BOOKMARKS